Nachhaltige Aktien, Meldungen

8.8.2006: Begehren aus der Golfregion: Ministaat Katar will Thames Water kaufen

Der Golfstaat Katar hat offenbar Interesse am Kauf der RWE-Tochter Thames Water angemeldet. Wie die Financial Times berichtete, will das Emirat mit knapp einer Million Einwohnern zusammen mit der Schweizer Großbank UBS ein Gebot abgeben.

Der Essener Energiekonzern RWE will seine britische Wassertochter mit rund acht Millionen Kunden im Großraum London entweder verkaufen oder an die Börse bringen. Verschiedenen Medienberichten zufolge interessieren sich mehrere Unternehmen für Thames Water, darunter die Beteiligungsgesellschaften Terra Firma und Permira und ein Konsortium um 3i und den kanadischen Pensionsfonds Borealis. Erste konkrete Angebote werden um den 15. August erwartet.

Das "Handelsblatt" rechnet mit Offerten in einer Größenordnung von 10,45 Milliarden Euro. Der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" zufolge will Terrafirma rund zehn Milliarden Euro bieten. Das Handelsblatt nennt als weitere Interessenten die australische Bank Macquarie und den in Hongkong ansässigen Mischkonzern Hutchison Whampoa.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x