08.09.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.9.2004: Bad Boy in Übersee - Bayer AG erhält in Kanada Verwarnung von Umweltministerium

Vier Anlagen der Bayer AG gehören zu den zwölf Chemie-Werken, bei denen das Umweltministerium der kanadischen Provinz Ontario Verstöße gegen die Umwelt-Gesetzgebung des Landes festgestellt hat. Darauf weist die Coordination gegen Bayer-Gefahren unter Verweis auf eine Pressemitteilung des Ministeriums hin. Den Bayer-Werken am Standort Sarnia seien mehrere Verstöße nachgewiesen worden, darunter Falschdeklaration von Giftmüll, fehlende Zulassung risikoreicher Anlagen und ungenehmigter Umbau einer Abwasseranlage. Den Angaben zufolge verfügt das Ministerium über ein Team von Spezialisten, das eigens zur Überwachung der Umweltgesetze eingerichtet wurde und das bereits 3.000 Kontrollen risikoreicher Anlagen durchgeführt hat. Im "Chemie-Gürtel" von Sarnia seien seit Februar 32 Fabriken kontrolliert worden. Umweltministerin Dombrowsky habe eine Reihe von Nachrüstungen bemängelter Anlagen angeordnet und scharfe Kritik am Verhalten der Chemie-Industrie geübt.

Die Bayer-Aktie ist in zahlreichen Nachhaltigkeitsfonds und Indices enthalten.

Bayer AG: ISIN DE0005752000 / WKN 575200

Bild: Fabrikanlage der Bayer AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x