Nachhaltige Aktien, Meldungen

8.9.2006: Presseschau: Interseroh AG will im Schrotthandel durch deutlich wachsen

Die Interseroh AG will jährlich hohe zweistellige Millionenbeträge investieren, um organisch zu wachsen. Das geht aus einem Bericht des "Handelsblatt" hervor. Demnach will die Kölner Abfallspezialistin ihre Marktposition im Schrotthandel kontinuierlich weiter ausbauen. Derzeit komme Interseroh hier auf 16 Prozent Marktanteil. Da das Unternehmen fast 80 Prozent des Gesamtumsatzes im Geschäft mit Altstahl erwirtschafte, sei dieser Zweig für Interseroh sehr wichtig. Die positiven Erwartungen des Unternehmens für diesen Sektor werden dem Bericht zufolge vom Bankhaus HSBC Trinkaus & Burkhardt wegen geringer Umsatzrenditen jedoch nicht geteilt.

Nach einem Bericht der Frankfurter Rundschau will Interseroh seinen Umsatz mit Stahlschrott in den nächsten fünf Jahren um 20 Prozent steigern. Vor allem in China seien die Marktchancen Unternehmensschätzungen zufolge gut. Auch stünden weitere Planungen für Akquisitionen und eine Ausweitung des Dienstleistungssektors an.

Die Interseroh-Aktie verlor heute morgen im Xetra-Handel 0,21 Prozent und notierte bei 28,30 Euro (9:02 Uhr)

Interseroh AG: ISIN: DE0006209901 / WKN 620990

Bildhinweis: Abfallverwertung bei Interseroh / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x