Nachhaltige Aktien, Meldungen

8.9.2006: Spanischer Energiekonzern baut erste Windparks in Großbritannien

Lizenzen für den Betrieb von zwei Windparks in England hat der spanische Energiekonzern Iberdrola SA erworben. Wie das Unternehmen aus Bilbao im spanischen Baskenland mitteilte, wurden die Rechte von den beiden Betreibergesellschaften AMEC Wind Energy und West Coast Energy gekauft. Iberdrola machte keine Angaben zum Preis der Projekte.

Bei den Anlagen Clachan Flats (18 Megawatt) und Darracott (2,55 Megawatt) handelt es sich den Angaben zufolge um die ersten Windkraftprojekte des spanischen Konzerns auf den Britischen Inseln. Die Windparks sollen schon im kommenden Jahr in Betrieb genommen werden. Iberdrola wolle sein Windkraft-Portfolio in Großbritannien bis zum Jahr 2011 auf wenigstens 200 Megawatt steigern, hieß es weiter. Das Engagement in England sei nur ein Teil der internationalen Wachstumsstrategie des Konzerns mit weiteren Windkraftvorhaben in Griechenland, Portugal, Frankreich und Brasilien. Die Windkraft eingerechnet verfüge Iberdrola bei erneuerbaren Energien derzeit über Kapazitäten von insgesamt 4.004 Megawatt. Diese will das baskische Unternehmen wie mehrfach angekündigt bis zum Jahr 2008 auf 6.200 Megawatt und bis zum Jahr 2011 auf 10.000 Megawatt steigern.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Windpark "Meda" der Iberdrola SA / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x