09.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.10.2004: Einnahmen von 800 Millionen Dollar gesichert - Umweltkonzern darf den weltgrößten Entsorgungskomplex weitere 10 Jahre betreiben

Der Entsorgungskomplex Miami-Dade County Resources Recovery Facility verarbeitet jedes Jahr 1,2 Millionen Tonnen Müll, von denen 270.000 Tonnen recycelt werden. Dabei wird jährlich bis zu 76 MW erneuerbarer Energie erzeugt. Das geht aus einer Unternehmensmeldung der französischen Veolia Environnement S.A. hervor. Demnach wird die in Florida gelegene Anlage seit 1985 von ihrer Müllsparte Onyx betrieben. Nach einer nun erreichten vorzeitigen Vertragsverlängerung um weitere zehn Jahre kann diese das Management der vielfach ausgezeichneten Anlage bis 2023 weiterführen. Wie der Versorgungs- und Umweltkonzern mitteilt, erwachsen Onyx daraus weitere Einnahmen in Höhe von 800 Millionen Dollar. Den Angaben zufolge ist Onyx mit einem Umsatzerlös von 5.9 Milliarden Euro in 2003 und 68,000 Beschäftigten in 33 Ländern der zweitgrößte Müllentsorger der Welt.

Veolia Environnement S.A: ISIN FR0000124141 / WKN 501451
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x