09.10.07 Erneuerbare Energie

9.10.2007: Erneuerbare Energien: Boom für Erneuerbare Energie in den USA – Reichen die Kapazitäten bald nicht mehr aus?

In den Vereinigten Staaten ist die Nachfrage für Strom aus regenerativen Quellen in den letzten Jahren nahezu explodiert und wird künftig weiter steigen. Das geht laut „USA Today“ aus einem Bericht der staatlichen Umweltbehörde hervor. Dieser werde in den nächsten Tagen veröffentlicht. Demnach sei in den USA die von Unternehmen und Privatkunden gekaufte Menge von Strom aus erneuerbarer Energie seit 2003 jedes Jahr um 46 Prozent gestiegen. Seit 2001 habe sich die Summe des von Unternehmen eingekauften Ökostroms sogar um den Faktor 25 verfielfacht. Genau genommen wurde dabei jedoch meist nicht direkt regenerativ erzeugter Strom erworben, so der Bericht. Vielmehr wurden in erster Linie Grünstromzertifikate gekauft.

Laut dem Zeitungsartikel hat bereits die Hälfte der 50 US-Bundesstaaten Gesetze erlassen, die Versorgungsunternehmen dazu verpflichten, ihr Portfolio an Erneuerbarer Energie in 5 bis 15 Jahren auf 30 Prozent auszubauen. 2003 seine es erst zehn gewesen. Allerdings werde von der Umweltbehörde bezweifelt, dass für die angestrebte Nachfrage auch genug erzeugte regenerative Energie zur Verfügung stehen könne. Der Ausbau von Projekten im Bereich Erneuerbare Energie schreite dafür zu langsam voran. So sei deren Produktion zwar jährlich um rund 30 Prozent gestiegen, das reiche aber in Zukunft kaum aus. Schon bis 2010 könne beim Grünstrom eine Versorgungslücke von mindestens 37 Prozent entstehen. Das werde zu enormen Preissteigerungen bei alternativ erzeugtem Strom führen, die zum Teil schon jetzt zu beobachten seien.

Bildhinweis: Die Windkraft ist in den USA die mit Abstand wichtigste Quelle für Erneuerbare Energie: Windpark im mittleren Westen der USA. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x