09.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.11.2007: Aktien-News: Chinesisches Solarunternehmen meldet starke Quartalszahlen und hebt Jahresprognose an - Engpass bei der Rohstoffversorgung

Das im chinesischen Baoding ansässige Solarunternehmen Yingli Green Energy Holding Company Limited hat seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Das hat die Herstellerin von Solarmodulen bei Vorlage seiner Geschäftszahlen für das 3. Quartal mitgeteilt. Demnach rechnet sie mit einem Umsatz von 500 bis 510 Millionen US-Dollar statt der ursprünglich anvisierten 460 bis 480 Millionen US-Dollar. Laut Liansheng Miao, Chairman und CEO von Yingli setzt das Unternehmen verstärkt auf den europäischen Solarmarkt. Mit Stuart Brannigan werde zukünftig ein Experte das Europageschäft von Yingli leiten, der dort langjährige Erfahrungen gesammelt habe. Ferner werde man sich verstärkt um Verbesserungen der Qualitätskontrolle bemühen. Laut Miao verfügt sein Unternehmen in diesem Jahr über ausreichen Silizium, um seine Produktionsziele zu erreichen. Er räumte jedoch ein, dass für 2008 erst etwas mehr als die Hälfte der benötigten Rohstoffkapazitäten gesichert seien.

Das 3. Quartal war für Yingli äußerst erfolgreich. Der Umsatz wurde im Vergleich zum 2. Quartal um knapp 42 Prozent auf 170,4 Millionen Dollar gesteigert. Der Nettogewinn der Chinesen kletterte um 183,1 Prozent auf 23,9 Millionen Dollar. In Frankfurt reagierten die Börsianer positiv auf die Unternehmensmeldung. Die Yingli-Aktie legte bis 11 Uhr mehr als vier Prozent zu auf 24,1 Euro. Seit dem Börsendebüt im Juni hat sich der Kurs des Anteilsscheins damit verdreifacht.

Yingli Green Energy Holding Company Limited: WKN A0MR90 / ISIN US98584B1035
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x