09.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.1.2007: DAXglobal® Alternative Energy: Erster globaler Index für Alternative Energien

Der Weltmarkt für Alternative Energien erlebt derzeit eindrucksvolle Wachstumsraten. Welche Energieträger zu den Gewinnern oder Verlierern zählen werden, ist heute noch nicht abzusehen. Der Index DAXglobal® Alternative Energy setzt auf ein breites Spektrum aller relevanten Sektoren.

Umwelt- und Energieexperten sind sich einig, dass der Investitionsboom bei erneuerbaren und alternativen Energieträgern auch weiterhin anhalten wird. Dies liegt zum einen einem weiter steigenden: globalen Energiebedarf in den nächsten Jahren, gleichzeitig haben sich die Industrienationen zum anderen verpflichtet (Stichwort Kyoto-Protokoll), die Treibhausgasemissionen deutlich zu reduzieren. Dieser Widerspruch lässt sich nur durch massive Investitionen in alternative Energien überbrücken - zumal die Reduzierungen schon für das Jahr 2012 vorgesehen sind.

Globale Herausforderungen
Eine erhöhte Nachfrage kommt auch von der Erdölseite. Aufgrund der absehbaren Engpässe beim Erdöl geraten alternative Energien wie Solar- und Windenergie aber auch Erdgas in den Fokus. Der große Energiebedarf Chinas und Indiens sollte die Nachfrage nach alternativer Energie ebenfalls ankurbeln. Allein für China erwarten Experten für die nächsten 20 Jahre eine Verdopplung des Ölverbrauchs. Während 2004 der Verbrauch an Primärenergie in Europa nahezu gleichwertig durch Öl und Erdgas befriedigt wurde, dominiert in allen anderen Regionen das Öl als primärer Energieträger. In Asien hingegen deckt Kohle rund die Hälfte des Energiekonsums. Eskalierende Rohstoff- und Energiepreise beschleunigen die Suche und Erforschung von alternativen Energieträgern sowie den Wirtschaftswandel in den angegliederten Industriesektoren.

Um die enormen globalen Energiebedürfnisse auch in Zukunft decken zu können, ist es notwendig ein möglichst großes Spektrum an neuen Energien zu erschließen und innovative Technologien für die gesamte Wertschöpfungskette von Gewinnung über Transport und Nutzung weiter zu entwickeln. In Anbetracht dieser Szenarien suchen immer mehr Investoren nach Möglichkeiten, umfassend in den Sektor der alternativen Energien zu investieren. Aufgrund von klaren Regeln und maximaler Transparenz favorisieren Investoren zunehmend Indizes als Basiswerte von strukturierten Produkten und Fonds. Erste Konzepte von Indizes für erneuerbare Energien die ausschließlich auf Marktkapitalisierung basieren haben den Nachteil, dass sie ein Übergewicht an Solar- und Windwerten enthalten, welches durch die sehr gute Wertentwicklung der beiden Sektoren in den letzten 1,5 Jahren bedingt ist. Darüber hinaus fokussieren die bestehenden Indexkonzepte auf regionale Schwerpunkte (Europa oder USA). Experten hingegen erwarten, dass die einzelnen alternativen Energieträger nicht universal einsetzbar sind, sondern für spezifische Zwecke optimiert werden: Erdgas könnte den Großteil der weltweiten Energienachfrage decken. Wind, Wasser und Solarenergie werden vor allem als Hauptenergiequellen für Elektrizität und Heizleistungen eingesetzt. Biomasse/Ethanol dient gegenwärtig schon als umweltschonende Beimischung für die Benzinerzeugung.

Entsprechend dürften Unternehmen, die im Bereich Alternativer Energien agieren, zu den Gewinnern einer solchen Entwicklung zählen. Mit dem neuen Index DAXglobal® Alternative Energy wird die Performance der weltweit fünfzehn größten Unternehmen im Bereich Alternativer Energien abgebildet. Investoren erhalten mit dem Index einen handelbaren Zugang zu den weltweit attraktivsten Unternehmen. Einzigartig an diesem Konzept ist die Gleichgewichtung der folgenden fünf Energieträger: Bioethanol, Erdgas, Geothermie/Wasserkraft/Batterien, Solar und Wind (siehe Tabelle 1).

Tabelle 1: Übersicht alternativer Energieträger


Ausgewogener Sektoransatz
Wie alle Indizes der Deutschen Börse ist auch DAXglobal Alternative Energy Index transparent und regelbasiert aufgebaut. Aufgenommen werden jeweils drei größten Werte aus den fünf erwähnten Energiesektoren. Die fünf Sektoren sind im Index gleich gewichtet. Innerhalb der Sektoren qualifizieren sich die Unternehmen über Marktkapitalisierung, Freefloat sowie einem durchschnittlichen täglichen börsengehandelten Umsatz von mehr als 1 Million US-Dollar (siehe Tabelle 2). Das Resultat ist ein ausgewogener Sektoransatz bei breiter internationaler Streuung.

Tabelle 2: Aktuelle Zusammensetzung DAXglobal Alternative Energy Index [Stand: 28.12.2006]


Überzeugende Wertentwicklung
DAXglobal® Alternative Energy erreichte in den vergangenen vier Jahren eine Wertentwicklung von 315 Prozent und damit eine Outperformance gegenüber dem Bloomberg World Energy Alternate Source Index von 310 Prozentpunkten (siehe Abb. 1). Der US-dominierte ISE - CCM Alternative Energy Index wurde in diesem Zeitraum ebenfalls um über 200 Prozentpunkte geschlagen. Die geringe Korrelation von 0,42 zu dem breit gestreuten Weltindex MSCI World belegt die Diversifikationsmöglichkeiten. Durch die hohe Performance weist der Index selbst bei seiner höheren Volatilität von durchschnittlich 18,4 Prozent risikoadjustiert ein besseres Profil (Sharpe Ratio von 1,27) als der MSCI World Index (Sharpe Ratio von 0,45) auf.

Chancen für Marktteilnehmer
Investoren erhalten mit dem Index einen handelbaren Zugang zu den weltweit attraktivsten Unternehmen im Bereich Alternative Energien. Die Zusammensetzung basiert auf Unternehmen mit großen Börsenumsätzen, wodurch der Index sehr liquide ist. Die Sektorenverteilung spiegelt den Markt der Alternativen Energien gleichwertig und daher ausgewogen wider. Zudem ist DAXglobal Alternative Energy eine geeignete Benchmark für aktive Portfoliomanager, die in den Wirtschaftszweig Alternative Energien investieren.

Abbildung 1.: Historische Wertentwicklung [Aug 2003 - Dez 2006]


Von Heiko Geiger, Deutsche Börse AG, Frankfurt.

Ergänzung der Redaktion:

Insgesamt fünf Produkte wurden seit der Lancierung des Index DAXglobal® Alternative Energy auf den Index aufgesetzt. Allein drei von ihnen kommen von der US-amerikanischen Investmentbank Goldmann Sachs: Ein Bonuszertifikat (ISIN: DE000GS7X018), ein Garantiezertifikat (ISIN: DE000GS7X026) und ein Open-end Zertifikat (ISIN: DE000GS0HHU9). Weitere Möglichkeiten, in die Entwicklung des Index zu investieren sind das Open-end Zertifikat (X-pert) der Deutsche Bank AG (ISIN: DE000DB6GHS4) und das Zertifikat Best Balance Alternative Energy der Österreichische Volksbanken AG (ISIN: AT000B052717).



Bild: Wichtige Quellen Erneuerbarer Energie: Wind, Wasser und Sonne / Photomontage: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x