09.12.02

9.12.2002: Morgenrot für unit energy?

Der regenerative Energieerzeuger unit energy europe AG (WKN 776010) meldet weitere Fortschritte bei der Realisierung eines Wasserkraftwerkes in Italien, auf das das Bad Homburger Unternehmen derzeit alle Kräfte und Finanzmittel konzentriert. Frau Dr. Anna Fraccalvieri, Geschäftsführerin von Ancinale Idroelettrica srl, der italienischen Tochter von unit energy, habe am Freitagabend mitgeteilt, dass das Wirtschaftsministerium Italiens einen Subventionsbetrag von über 1,9 Mio. Euro ausgezahlt habe, so unit energy. Das Geld sei bereits eingegangen und zum Teil an die im Bau des Kraftwerkes aktiven Baufirmen weitergeleitet worden. Man hoffe, dass dies den Abschluss des Bauvorhabens beschleunigen werde. Nach Angaben von Fraccalvieri könnten mit den Geld alle in den letzten Wochen geleisteten Arbeiten sowie die noch zu erstellenden Gewerke und die dafür benötigten Materialien bezahlt werden, hieß es.

Das Wasserkraftwerk in Ancinale sollte ursprünglichen Planungen zufolge bereits 1998 den Betrieb aufnehmen. Im Verlauf der Bauphase war es jedoch immer wieder zu überraschenden und für das Unternehmen sehr kostspieligen Verzögerungen gekommen, die insbesondere mit der Beschaffenheit des Untergrundes erklärt wurden. Die Notierung der Aktie des Energieerzeugers legte am Morgen in Frankfurt bei geringen Umsätzen gut sieben Prozent auf 0,44 Euro zu (Stand 9:21 Uhr).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x