09.12.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.12.2004: Presserundschau: Wiener Börsenbrief Öko-Invest zu Umweltkontor, Mayr-Melnhof und BWT

Anleger sollen ihre Aktien des insolventen Erkelenzer Windenergieunternehmens Umweltkontor Renewable Energies AG verkaufen. Das rät der Wiener Börseninformationsdienst Öko-Invest seinen Leser.
Positiv beurteilt Öko-Invest Chefredakteur Max Deml dagegen weiterhin die Aussichten des Karton- und Faltschachtelherstellers Mayr-Melnhof Karton AG (MMK). Das österreichische Unternehmen habe seine Kapazitäten im letzten Quartal zu fast 100 Prozent ausgelastet. Umsatz und Gewinn seien kräftig gewachsen. Der Öko-Invest empfiehlt Mayr-Melnhof zu kaufen.

Auch die Chancen der ebenfalls österreichischen BWT AG beurteilt Deml optimistisch. Nachdem die Konkurrenten Wedeco, Osmonics und Trojan von Großunternehmen geschluckt worden seien, sei BWT die "einzig verbliebene freie Gruppe im Wasseraufbereitungssektor", so Deml. Zudem bereite das Unternehmen attraktive Projekte in den Bereichen Fuel-Cell-Membran und Hygiene vor, für das erste Quartal 2005 habe BWT-Vorstand Weissenbacher die Präsentation einer "revolutionären Erfindung" angekündigt. Mit Blick auf Übernahmegerüchte habe Weissenbacher ferner erklärt, der Preis müsse deutlich über 60 Euro liegen, damit man" überhaupt darüber nachdenke".

Aktien der BWT AG wurden zuletzt für 26,40 Euro gehandelt (Börse Frankfurt; 14:28 Uhr)

Best Water Technology AG: ISIN AT0000737705 / WKN 884042
Mayr-Melnhof Karton AG: ISIN AT0000938204 / WKN 890447
Umweltkontor Renewable Energy AG: ISIN DE0007608101 / WKN 760810

Bild: Kartonmaschine bei der Mayr-Melnhof Karton AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x