09.02.06

9.2.2006: Meldung: Holcim tritt in den Zementmarkt der Vereinigten Arabischen Emirate ein

9. Februar 2006

Holcim Trading, eine 100prozentige Konzerngesellschaft von Holcim Ltd, hat eine Beteiligung von 25 Prozent an National Cement Factory (NCF) mit Sitz in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) erworben. NCF wurde 2005 durch die Emirates International Investment Company und weitere lokale Investoren mit dem Zweck gegründet, ein Mahlwerk in Abu Dhabi zu bauen. Die Anlage mit einer Jahreskapazität von mehr als 2 Millionen Tonnen Zement soll den Betrieb im ersten Quartal 2007 aufnehmen. Holcim wird für das Management und die Rohmaterialversorgung zuständig sein.

Die Partnerschaft mit wichtigen lokalen Investoren bietet eine solide Basis für künftiges Wachstum. Holcim hat eine Option, ihre Beteiligung an NCF nach dem ersten vollen Betriebsjahr aufstocken zu können.

Damit verfügt Holcim über eine starke Importposition in den VAE, einem der am schnellsten wachsenden Märkte im Mittleren Osten. Abu Dhabi ist ein ölreiches Emirat und Hauptstadt der VAE. Dort dürfte der Zementverbrauch in den kommenden Jahren am stärksten wachsen. Das Mahlwerk hat einen direkten Zugang zum Meer und ist eine ausgezeichnete Ergänzung des Holcim-Netzwerks im Indischen Ozean.

Holcim ist einer der weltweit führenden Anbieter von Zement und Zuschlagstoffen (Schotter, Kies und Sand) einschliesslich nachgelagerter Geschäftsaktivitäten wie Transportbeton und Asphalt inklusive Serviceleistungen. Der Konzern hält Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen in mehr als 70 Ländern auf allen Kontinenten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x