09.02.06

9.2.2006: Meldung: Kunert AG: Aktionärsstruktur

Immenstadt
Veröffentlichung nach § 25 Abs. 1 WpHG
I.

Die ECO Master Fund, Ltd., New York, USA, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Alle 203.596 Stimmrechte wurden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgte aufgrund einer vereinbarten Abstimmung über das Verhalten bezüglich der Kunert AG zwischen der ECO Master Fund Ltd. und einem anderen Aktionär, der insgesamt 203.596 Stimmrechte hält. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
135.730 Stimmrechte werden direkt gehalten. Die restlichen 475.057 Stimmrechte werden ihr zugerechnet nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG. Die Zurechnung erfolgt aufgrund einer vereinbarten Abstimmung über das Verhalten bezüglich der Kunert AG zwischen der ECO Master Fund Ltd. und einem anderen Aktionär, der insgesamt 475.056 Stimmrechte hält. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

II.

Die ECO Management, L.P., New York, USA hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Alle 203.596 Stimmrechte wurden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Diese Zurechnung erfolgt aufgrund der in Ziff. I.1 genannten Verhaltensabstimmung der ECO Master Fund, Ltd. bezüglich der Kunert AG.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
135.730 Stimmrechte werden ihr nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG und nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG zugerechnet. Die restlichen 475.056 Stimmrechte werden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Diese Zurechnung erfolgt aufgrund der unter Ziff. I.2 genannten Abstimmung der ECO Master Fund, Ltd., über die Stimmrechtsausübung

III.

Die ECO Management GP, LLC, New York, USA, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Alle 203.596 Stimmrechte wurden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Diese Zurechnung erfolgt aufgrund der in Ziff. I.1 genannten Verhaltensabstimmung der ECO Master Fund, Ltd., bezüglich der Kunert AG.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
135.730 Stimmrechte werden ihr nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG und nach § 22 Abs. 1 Satz 2 und 3 WpHG i.V.m. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG zugerechnet. Die restlichen 475.056 Stimmrechte werden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Diese Zurechnung erfolgt aufgrund der unter Ziff. I.2 genannten Abstimmung der ECO Master Fund, Ltd., über die Stimmrechtsausübung.

IV.

Die Deutsche Bank AG, Frankfurt, Deutschland, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass der Stimmrechtsanteil der Deutsche Bank AG, handelnd durch ihre Zweigniederlassung London, Großbritannien, am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug. Alle 203.596 Stimmrechte wurden von ihr direkt gehalten.

2. dass der Stimmrechtsanteil der Deutsche Bank AG, handelnd durch ihre Zweigniederlassung London, Großbritannien, an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechten, beträgt. 135.731 der Stimmrechte werden von ihr direkt gehalten. Die restlichen 475.055 Stimmrechte werden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt aufgrund einer vereinbarten Abstimmung der Ausübung der Stimmrechte der Deutsche Bank AG mit den Stimmrechten anderer Aktionäre, die insgesamt 475.055 Stimmrechte halten. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

V.

Die HARDT GROUP Private Equity Partners I, St. Helier, Jersey, Channel Islands, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Sämtliche 203.596 Stimmrechte wurden der HARDT GROUP Private Equity Partners I gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund einer mündlich getroffenen Vereinbarung mit mehreren anderen Parteien, von denen eine zu diesem Zeitpunkt 203.596 Stimmrechte der Kunert AG hielt, das Verhalten im Bezug auf die Kunert AG abzustimmen. Eine schriftliche Vereinbarung hierüber besteht nicht.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
Von den 610.786 Stimmrechten werden der HARDT GROUP Private Equity Partners I 203.595 Stimmrechte (entsprechend 9,32 %) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet und die verbleibenden 407.191 Stimmrechte (entsprechend 18,64 %) werden der HARDT GROUP Private Equity Partners I gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der mündlich getroffenen Vereinbarung mit mehreren anderen Parteien, die zusammen 407.191 Stimmrechte der Kunert AG halten, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

VI.

Die Kingsbridge Capital Management GP Limited, St. Helier, Jersey, Channel Islands, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Sämtliche 203.596 Stimmrechte wurden der Kingsbridge Capital Management GP Limited gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.1. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
Von den 610.786 Stimmrechten werden der Kingsbridge Capital Management GP Limited 203.595 Stimmrechte (entsprechend 9,32%) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 2 und 3 i.V.m. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet und die verbleibenden 407.191 Stimmrechte (entsprechend 18,64%) werden der Kingsbridge Capital Management GP Limited gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.2. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

VII.

Die HARDT GROUP Capital Partners Limited (vormals Kingsbridge Capital Limited), London, Großbritannien, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte betrug.
Sämtliche 203.596 Stimmrechte wurden der HARDT GROUP Capital Partners Limited gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.1. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
Von den 610.786 Stimmrechten werden der HARDT GROUP Capital Partners Limited 203.595 Stimmrechte (entsprechend 9,32%) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 2 und 3 i.V.m. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet und die verbleibenden 407.191 Stimmrechte (entsprechend 18,64%) werden der HARDT GROUP Capital Partners Limited gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.2. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

VIII.

Die "H.A.R.D.T." Group Investments AG, Wien, Österreich, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Sämtliche 203.596 Stimmrechte wurden der "H.A.R.D.T." Group Investments AG gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.1. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
Von den 610.786 Stimmrechten werden der "H.A.R.D.T." Group Investments AG 203.595 Stimmrechte (entsprechend 9,32%) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 2 und 3 i.V.m. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet und die verbleibenden 407.191 Stimmrechte (entsprechend 18,64%) werden der "H.A.R.D.T." Group Investments AG gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.2. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

IX.

Herr Alexander Schweickhardt, Wien, Österreich, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Sämtliche 203.596 Stimmrechte wurden Herrn Alexander Schweickhardt gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.1. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

2. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
Von den 610.786 Stimmrechten werden Herrn Alexander Schweickhardt 203.595 Stimmrechte (entsprechend 9,32%) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 2 und 3 i.V.m. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet und die verbleibenden 407.191 Stimmrechte (entsprechend 18,64%) werden Herrn Alexander Schweickhardt gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.2. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

X.

Herr Jeff Landle, Stamford, USA, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5% überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32%, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Sämtliche 203.596 Stimmrechte wurden Herrn Jeff Landle gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.1. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

2. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10% und 25% überschritten hat und nun 27,97%, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
Von den 610.786 Stimmrechten werden Herrn Jeff Landle 203.595 Stimmrechte (entsprechend 9,32%) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 2 und 3 i.V.m. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet und die verbleibenden 407.191 Stimmrechte (entsprechend 18,64%) werden Herrn Jeff Landle gemäß § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgt auf Grund der unter Ziffer V.2. beschriebenen Vereinbarung, das Verhalten in Bezug auf die Kunert AG abzustimmen.

XI.

Der Trafalgar Recovery Fund, George Town, Grand Cayman, Cayman Islands, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5 % überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32 %, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Alle 203.596 Stimmrechte wurden ihm nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgte auf Grund einer vereinbarten Abstimmung über das Verhalten bezüglich der Kunert AG zwischen dem Trafalgar Recovery Fund und einem anderen Aktionär, der insgesamt 203.596 Stimmrechte hält. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

2. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10 % und 25 % überschritten hat und nun 27,97 %, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
167.763 Stimmrechte werden direkt gehalten. Die restlichen 443.023 Stimmrechte werden ihm zugerechnet nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG. Die Zurechnung erfolgt auf Grund einer vereinbarten Abstimmung über die Stimmrechtsausübung mit anderen Aktionären, die insgesamt 443.023 Stimmrechte halten. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

XII.

Der Trafalgar Discovery Fund, George Town, Grand Cayman, Cayman Islands, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5 % überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32 %, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Alle 203.596 Stimmrechte wurden ihm nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgte auf Grund einer vereinbarten Abstimmung über das Verhalten bezüglich der Kunert AG zwischen dem Trafalgar Discovery Fund und einem anderen Aktionär, der insgesamt 203.596 Stimmrechte hält. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

2. dass sein Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10 % und 25 % überschritten hat und nun 27,97 %, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
35.832 Stimmrechte werden direkt gehalten. Die restlichen 574.954 Stimmrechte werden ihm zugerechnet nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG. Die Zurechnung erfolgt auf Grund einer vereinbarten Abstimmung über die Stimmrechtsausübung mit anderen Aktionären, die insgesamt 574.954 Stimmrechte halten. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

XIII.

Die Trafalgar Asset Managers Limited, London, Großbritannien, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt,
1. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 18. Januar 2006 die Schwelle von 5 % überschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 9,32 %, entsprechend 203.596 Stimmrechte, betrug.
Alle 203.596 Stimmrechte wurden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Die Zurechnung erfolgte auf Grund einer vereinbarten Abstimmung über das Verhalten bezüglich der Kunert AG zwischen der Trafalgar Asset Managers Limited mit einem anderen Aktionär, der insgesamt 203.596 Stimmrechte hält. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

2. dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 23. Januar 2006 die Schwellen von 10 % und 25 % überschritten hat und nun 27,97 %, entsprechend 610.786 Stimmrechte, beträgt.
203.595 Stimmrechte werden ihr nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG zugerechnet. Die restlichen 407.191 Stimmrechte werden ihr nach § 22 Abs. 2 Satz 1 WpHG zugerechnet. Diese Zurechnung erfolgt auf Grund einer vereinbarten Abstimmung über die Ausübung von Stimmrechten, die vom Trafalgar Recovery Fund und vom Trafalgar Discovery Fund gehalten werden, die beide nach eigenem Ermessen von der Trafalgar Assets Managers Limited verwaltet werden, mit den Stimmrechten anderer Aktionäre, die insgesamt 407.191 Stimmrechte halten. Die Abstimmungsvereinbarung wurde mündlich getroffen, eine schriftliche Vereinbarung darüber existiert nicht.

XIV.

Die Julius Kunert Holding GmbH & Co. KG, Immenstadt, Deutschland, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 10. Januar 2006 die Schwelle von 10 % unterschritten hat und nun 9,43 % beträgt.

XV.

Die SCI AG, Usingen, Deutschland, hat uns nach §§ 21, 22 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft mit Eintragung der Kapitalerhöhung am 9. Januar 2006 8,48 % betragen hat. Davon sind der SCI AG 6,21 % der Stimmrechte gemäß § 22 Abs. 1 Nr. 6 WpHG zuzurechnen.



Immenstadt, im Februar 2006

KUNERT Aktiengesellschaft

Der Vorstand
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x