09.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.3.2006: Interseroh AG will bei der Umsetzung der Einwegpfand-Regelung Marktführer werden

Die neue Einwegpfand-Regelung am 1. Mai zur Rücknahme und Zählung von Flaschen und Dosen will die über zwölf Zählzentren umsetzen. Das geht aus einer Unternehmensmeldung hervor. Diese seien logistisch zielgenau in der ganzen Bundesrepublik verteilt, erklärte Interseroh-Vorstand Roland Stroese. "Der Aufbau erfolgt entsprechend unserer Kundenstruktur, gegebenenfalls stocken wir auf bis zu 15 Zählzentren auf. Wir streben in diesem Markt eine führende Position an“, so Stroese weiter. Die Zählkapazität von Interseroh könne in der maximalen Ausbaustufe der Zählzentren bei rund einer Milliarde Gebinden pro Jahr liegen. Das Gesamtvolumen von Einweggebinden wird auf jährlich rund 13 Milliarden geschätzt. "Wir streben in diesem Markt eine führende Position an“, teilte der Interseroh-Vorstand mit. "Wir haben wohl die höchste Zählkapazität im Markt für Zählzentren und verfügen wohl auch über das dichteste Netz an Zählzentren."

Interseroh AG: ISIN: DE0006209901 / WKN 620990
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x