9.3.2007: Meldung: Solar Millennium AG: Erklärung zu den Beschlüssen des Europäischen Rates

Solarthermische Kraftwerke als wesentliches Element zur Erreichung des 20-Prozent-Zieles - weltgrößtes Kraftwerk ist bereits im Bau

Erlangen - Anlässlich der Verabschiedung des kontrovers diskutierten Energieaktionsplans beim EU-Ratstreffen in Brüssel unterstreicht Dr. Henner Gladen, Vorstand der Solar Millennium AG, die wichtige Rolle solarthermischer Kraftwerke: "Die verbindlich festgelegte Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung auf 20 Prozent bis zum Jahr 2020 ist ein realistisches Ziel. Für dessen Erreichung ist aber die Einbindung leistungsstarker Formen der regenerativen Energiegewinnung notwendig, wie sie etwa solarthermische Kraftwerke bieten."

Gladen weiter: "Neben den zahlreichen Einzelinitiativen sind Lösungen wichtig, die eine flächendeckende Stromerzeugung ermöglichen. Auf dem Gebiet der Energieerzeugung durch die Sonne gelten dabei besonders solarthermische Kraftwerke als zukunftsweisend, da sie die fossil und nuklear betriebenen Kraftwerke von ihrer Leistungsklasse her ersetzen können. Bereits heute liefern sie zur Spitzenlastabdeckung Strom zu marktfähigen Preisen." Die größten Potenziale für den Einsatz solarthermischer Kraftwerke bieten Regionen im so genannten Sonnengürtel der Erde. Mit Andasol 1 entsteht unter Federführung von Solar Millennium im spanischen Andalusien derzeit das weltgrößte solarthermische Kraftwerk, das rund 200.000 Menschen mit Strom versorgen wird. Weitere Anlagen in Spanien stehen vor dem Baubeginn. Mittels Hochspannungsgleichstrom-Übertragung ist auch der großtechnische Stromimport aus Mittelmeerländern nach Deutschland machbar.

Über die Solar Millennium AG:

Die Solar Millennium AG ist ein global tätiges Projektentwicklungs- und Technologieunternehmen im Bereich erneuerbarer Energien. Zusammen mit Tochtergesellschaften und Partnern projektiert und realisiert die Solar Millennium AG solarthermische Kraftwerke. Bei diesen solaren Großkraftwerken hat sie sich auf zwei Technologien spezialisiert: Sie ist Technologiegeber für Parabolrinnen-Kraftwerke, eine erprobte und zuverlässige Technologie, in der das Unternehmen weltweit eine Spitzenposition einnimmt. Außerdem entwickelt das Unternehmen Aufwind-Kraftwerke mit dem Ziel, auch deren Marktreife zu erreichen. Schwerpunkte aktueller Projekte sind Spanien, die USA und China.

Über die Technologie:

Solarthermische Kraftwerke erzeugen aus der Wärmeenergie der aufgefangenen Sonnenstrahlung Strom. Bei einem Parabolrinnen-Kraftwerk bündeln rinnenförmige Spiegel die einfallenden Strahlen auf ein Rohr in der Brennlinie des Kollektors. Durch ihre Absorption wird im Rohr eine Wärmeträgerflüssigkeit erhitzt, die im Kraftwerksblock mittels Wärmetauscher Dampf erzeugt. Wie bei konventionellen Kraftwerken wird der Dampf in einer Turbine zur Stromgewinnung genutzt. Bei Integration eines thermischen Speichers kann der Strom planbar bereitgestellt werden. Die Solarkraftwerke können dann auch nach Sonnenuntergang Strom erzeugen.

Originaltext: Solar Millennium AG


Pressekontakt:
Solar Millennium AG
Sven Moormann
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: (09131) 9409-0
presse@SolarMillennium.de
www.SolarMillennium.de

fischerAppelt Kommunikation
Sylvia Ratzlaff
Tel.: (089) 74 74 66-35
syr@fischerappelt.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x