09.05.03

9.5.2003: Eastman Kodak will Aktienoptionen als Kosten buchen

Der amerikanische Fotokonzern Eastman Kodak Co. (ISIN US2774611097 / WKN 850937) will Aktienoptionen künftig als Kosten in der Bilanz verbuchen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur vwd erklärte das Unternehmen, dass die Aktionäre der Übernahme einer Regelung des Financial Accounting Standards Board (FASB) zugestimmt haben. Abgelehnt hätten die Anteilseigner dagegen den Vorschlag, Aktienoptionen für das Management an den Index einer Vergleichsgruppe zu knüpfen. Für ökologisch interessierte Investoren besonders interessant: die Kodakaktionäre brachten außerdem einen Plan zu Fall, der die Beseitigung von Verschmutzungen durch eine Produktionsstätte vorsah.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x