09.06.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.6.2005: Plambeck Neue Energien AG dementiert Medienbericht

Um Vorw?rfe gegen den Cuxhavener Windenergieprojektierer Plambeck Neue Energien AG geht es in einem aktuellen Beitrag der Hamburger Zeitschrift "Wertpapier". Bei dem b?rsennotierten Unternehmen habe es schon vor zwei Jahren einen Liquidit?tsengpass gegeben, so die Recherche der Journalisten des B?rsenmagazins. Ein Vorstandsmitglied der Plambeck-Tochter Norderland habe im Mai 2003 ein Gutachten erstellen lassen, um zu pr?fen ob Insolvenz beantragt werden m?sse, so das Blatt. Wie "zu h?ren sei" habe das Windkraftunternehmen zudem offene Rechnungen aus den Erl?sen der Platzierung einer Wandelanleihe bezahlt. Schlie?lich ermittle die Staatsanwaltschaft Stade gegen Plambeck, so "Wertpapier", und eine D?sseldorfer Anwaltskanzlei pr?fe Anspr?che von Anlegern gegen die Gesellschaft.

Plambeck-Sprecher Heinsohn dementiert alle Vorw?rfe entschieden: "Diese Dinge sind allesamt schon lange bekannt. Die Vorw?rfe gehen auf ein anonymes Schreiben zur?ck", sagte er gegen?ber ECOreporter.de. Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens h?tten die Behauptungen stets zur?ckgewiesen. "Au?erdem sind sie unwahr", erkl?rt der Sprecher. Sein Unternehmen kooperiere zudem vollst?ndig mit den Beh?rden. An der Sachlage habe auch die heutige Berichterstattung des "Wertpapier" nichts ver?ndert: "Wir f?gen unserer Stellungnahme nichts hinzu."

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE0006910326 / WKN 691032

Bild: Rainer Heinsohn/ Quelle: Plambeck Neue Energien AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x