09.06.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.6.2005: Solon AG begibt Wandelschuldverschreibungen im Volumen von bis zu 50 Millionen Euro

Der b?rsennotierte Berliner Hersteller von Solarmodulen, Solon AG, will Wandelschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von bis zu 50 Millionen Euro begeben. Wie das Unternehmen am Morgen mitteilte, sollen die Schuldverschreibungen f?nf Jahre laufen und zum Bezug von bis zu 1,225 Millionen Aktien der Solon AG berechtigen. Der Wandlungskurs werde voraussichtlich 135 - 145 Prozent des aktuellen B?rsenkurses der Gesellschaft betragen.

Wie es weiter hie?, betr?gt der Nennbetrag einer Wandelschuldverschreibung 500 Euro oder ein Vielfaches. Eine Anleihe solle zum Bezug von 80 Aktien berechtigen. Das Bezugsangebot an die Aktion?re werde am 9. Juni 2005 ver?ffentlicht. Die Bezugsrechte k?nnten zwischen dem 10. Juni und dem 23. Juni 2005 ausge?bt werden. Vom 10. Juni 2005 an w?rden die Aktien daher "ex Bezugsrecht" gehandelt.

Wandelschuldverschreibungen die nicht durch die Aktion?re erworben werden, will der Modulbauer im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren platzieren. Im Zusammenhang mit der Privatplatzierung werde der Aufsichtsratsvorsitzende Aktien der Solon AG im Wege der Aktienleihe zur Verf?gung stellen.

Die Schuldverschreibungen will das Unternehmen laut der Meldung am 24. Juni 2005 zum Handel an der Luxemburger B?rse anmelden. Sollte eine B?rsenzulassung nicht bis zum 1. Juli 2005 erfolgen, werde die Notierungsaufnahme im Alternative Market der Luxemburger B?rse angestrebt, so Solon.

Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007246308 / WKN 747119
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x