09.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.6.2006: Studie vergleicht Nachhaltigkeitsleistung von internationalen Aktienunternehmen - Firmen aus Niederlanden und Großbritannien setzen Maßstäbe, deutsche trotten hinterher

In Sachen Nachhaltigkeitsleistung liegen Unternehmen aus den Niederlanden und aus Großbritannien weltweit an der Spitze. Sie übertreffen den aus 1.000 der größten internationalen Aktienunternehmen ermittelten Durchschnittswert für die Nachhaltigkeitsperformance am deutlichsten. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung der im niederländischen Zeist ansässigen Dutch Sustainability Research (DSR) hervor. Sie gehört zum internationalen, auf Nachhaltigkeitsanalysen spezialisierten Netzwerk der SiRi Company an. Für diese hatte die Agentur seit 2003 SiRi Pro aufgebaut, eine umfassende Datenbank über die nNachhaltigkeitsleistung börsennotierter Unternehmen. Die darin enthaltenen Nachhaltigkeitsprofile sind an sieben Themenfeldern ausgerichtet, wie etwa Corporate Governance und Geschäftsethik, soziale und Umweltaspekte. Über 110 standardisierte und 10 bis 30 branchenspezifische Indikatoren werden dafür untersucht, entlang von vier Hauptfragestellungen: Wie umfassend ein Unternehmen darüber informiert, inwiefern Nachhaltigkeitsziele in die Unternehmensstrategie integriert sind, mit welchen Maßnahmen das Management diese Ziele anstrebt und wie es gegenwärtig um die Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens bestellt ist. Aus all diesen Faktoren ergibt sich am Ende eine Quote im Vergleich zur bestmöglichen Punktzahl. Im Durchschnitt kommen die von DSR ausgewählten 1.000 internationalen börsenotierten Großunternehmen auf eine Quote von 53,8 Prozent.

Laut der aktuellen Studie der Niederländer liegt ihre Heimat, aus der 27 der 1.000 Firmen stammen, mit einer Quote von 61,3 Prozent an der Spitze, knapp vor Großbritannien (110 Unternehmen; 60,8 Prozent). Es folgen mit deutlichem Abstand Frankreich (55 Unternehmen; 59 Prozent) und die Gruppe der skandinavischen Staaten (51 Unternehmen; 57 Prozent). Außer ihnen erreichen nur noch Japan, Italien und die Schweiz Werte über dem weltweiten Nachhaltigkeitsdurchschnitt. Deutschland liegt mit einer Durchschnittsquote seiner 36 Unternehmen von rund 53 Prozent ebenso darunter wie etwa Spanien, Kanada und die USA. Schlusslichter sind asiatische Staaten wie Hong Kong und Singapur. Von den 1.000 untersuchten Unternehmen stammen 419 aus Europa. Diese Gruppe treibt den globalen Durchschnittswert nach oben, die Gruppe der 261 Unternehmen aus dem asiatisch-pazifischen Raum und erst recht die der 320 nordamerikanischen Unternehmen fallen bei der durchschnittlichen Nachhaltigkeitsleistung deutlich hinter der Europa-Gruppe zurück.

Wie es um die Nachhaltigkeitsleistung europäischer Unternehmen bestellt ist, hat DSR anhand der Top 50 der im Dow Jones Stoxx gelisteten Unternehmen genauer untersucht. Als Basiswert wurde hier der jeweilige brancheninterne internationale Durchschnitt der Nachhaltigkeitsleistung herangezogen. Laut der niederländischen Agentur wird er von der britischen HBOS mit 67 Prozent am deutlichsten übertroffen, gefolgt von ABN AMRO mit 61 Prozent. Auch die folgenden sechs Ränge werden von Unternehmen der Finanzbranche eingenommen, etwa der Credit Suisse Group, HSBC und der ING Group. Mit BP und Phillips schaffen es nur zwei Unternehmen aus anderen Branchen in die Top 10 des DSR-Rankings. Marcel Jeucken von der niederländischen Ratingagentur führt dies vor allem darauf zurück, dass die Finanzbranche insgesamt das Thema Nachhaltigkeit noch recht stiefmütterlich behandle. Daher genüge Unternehmen dieses Sektors ein relativ geringer Aufwand, um sich bei der Nachhaltigkeitsleistung deutlich vom Branchendurchschnitt abzuheben. Laut der Untersuchung der DRS tun sich deutsche Großunternehmen damit noch schwer. In der Finanzbranche wird die Deutsche Bank auf Rang 30 von einem Dutzend europäischer Konkurrenten übertroffen. Überhaupt schaffen es nur die Allianz und die Deutsche Telekom in die obere Hälfte der europäischen Top 50. Unter den 10 Unternehmen, die in dieser Auswahl bei der Nachhaltigkeitsleistung am schlechtesten abschneiden, stellen die deutschen mit Siemens, DaimlerChrysler, SAP und dem Schlusslicht E.ON die Mehrheit. Der Münchener Energiekonzern ist neben Nestle und dem Versorger Suez das einzige der Dow Jones Stoxx 50-Unternehmen, dessen Nachhaltigkeitsleistung (minus 17 Prozent) unter dem Durchschnitt seiner Branche liegt.

Bildhinweis:
Die Nachhaltigkeitsleistung der HSBC übertrifft den Branchendurchschnitt bei weitem: Hauptquartier des Bankenriesen / Quelle: Unternehmen;
die Nachhaltigkeitsleistung der E.ON AG liegt unter dem Branchendurchschnitt: Aufsichtratschef Hartmann / Quelle: Unternehme
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x