09.07.03

9.7.2003: Aktienoptionen ade - DaimlerChrysler-Führung soll transparenter bezahlt werden

Laut Finanzvorstand Manfred Gentz prüft DaimlerChrysler den Wegfall der Aktienoptionen für Führungskräfte. Das erklärte er in einem Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Der Automobilkonzern hatte als eines der ersten Unternehmen in Deutschland Aktienoptionen eingeführt. Zuletzt waren sie als undurchsichtige "Selbstbedienungsinstrumente" der Manager in Verruf geraten. Nach Angaben von Gentz erwägt Daimler nun klarere Formen einer aktienorientierten Vergütung, zum Beispiel Direktzahlungen. Schon im laufenden Geschäftsjahr werde man den Wert der ausgegebenen Optionen in die Gewinn- und Verlustrechnung einstellen und damit die Kosten für das Unternehmen sichtbar machen.

DaimlerChrysler AG: ISIN DE0007100000 / WKN 710000
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x