09.09.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.9.2004: Ist das die Wende für unit energy? - Enel baut Netzanschluss in Ancinale

Das italienische Wasserkraftwerk Ancinale, wichtigstes Projekt der unit energy europe AG, geht möglicherweise doch endlich ans Netz. Wie das Unternehmen mit Sitz in Bad Homburg mitteilte, hat der Netzbetreiber Enel Anfang August mit den Arbeiten am Netzanschluss für das Kraftwerk begonnen. Dies habe Enel den durch unit beauftragten Rechtsanwälten Pera, Morelli, De Paolis & Associati nunmehr auch schriftlich bestätigt.

Das Schreiben sei während der in Italien üblichen August-Sommerferien in der Rechtsanwaltskanzlei eingegangen und sei deshalb am Tage der Hauptversammlung der unit energy noch nicht bekannt gewesen, hieß es weiter. Enel habe den Abschluss der Arbeiten bis Ende Oktober 2004 in Aussicht gestellt.

Die unit energy AG hat das Schreiben der Anwaltskanzlei Pera, Morelli, De Paolis & Associati vom 30. August 2004 und das Schreiben von Enel vom 19. August 2004, gemeinsam mit der dazugehörigen eigenen Erklärung als PDF Dokument auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

Die Notierung der unit-Aktie reagierte bisher nur verhalten auf die für das Überleben des Energieerzeugers möglicherweise entscheidende Meldung. Sie legte am gestrigen Mittwoch gut fünf Prozent auf zuletzt 0,10 Euro zu (Börse Frankfurt; 18:58 Uhr).

unit energy europe AG: ISIN DE0007760100 / WKN 776010

Bild: Wasserkraftwerk Ancinale / Quelle: unit energy europe AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x