09.09.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

9.9.2005: Centrotec AG: Deutsch-holl?ndische Heirat unter Herstellern von Klimaanlagen

Die b?rsennotierte Centrotec Sustainable AG, deutscher Anbieter von Abgas- und L?ftungssystemen, hat die niederl?ndische Innosource Nederland B.V. ?bernommen. Centrotec meldete, damit nun "den gro?en und konjunkturunempfindlichen Nachr?stungsmarkt" erschlie?en zu k?nnen. Au?erdem k?nnten sie jetzt die f?hrende L?sung gegen L?rm- und Feinstaubbelastung anbieten.

Wie Centrotec weiter mitteilte, entwickelt und vertreibt Innosource z.B. speziell für den nachtr?glichen Einbau ausgelegte dezentrale L?ftungssysteme mit zahlreichen patentgesch?tzten L?sungen zur L?rmminderung und Feinstaubfilterung. Innosource biete ein System am Markt an, das bedarfsgerecht und raumindividuell die Luftqualit?t reguliere. In Deutschland gebe es bereits Projekte mit den Flugh?fen in Frankfurt und Berlin sowie der Deutschen Bahn. Innosource habe 2004 einen Umsatz von 3,3 Mio. Euro erzielt und rechne in diesem Jahr mit 4 bis 4,5 Millionen Euro, teilte Centrotec mit; keine Angaben machte sie ?ber das Betriebsergebnis der holl?ndischen Gesellschaft. Innosource sei mit 30 Entwicklungs- und Vertriebsmitarbeitern in den Niederlanden und Deutschland vertreten. ?ber den Kaufpreis, der ohne Kapitalerh?hung finanziert werden konnte, wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Centrotec Sustainable AG hatte zuletzt auf sich aufmerksam gemacht mit der Ank?ndigung, ihre Solaraktivit?ten als voll konsolidierte Tochtergesellschaft an die B?rse zu bringen. Der B?rsengang solle im Rahmen einer Kapitalerh?hung stattfinden und sei für das Fr?hjahr 2006 geplant, so Centrotec.

Der Kurs der Centrotec-Aktie hat sich seit dem Monatsanfang um mehr als sechs Prozent verbessert auf aktuell 26,81 Euro (Xetra, 9:53 Uhr).

Centrotec Sustainable AG: ISIN DE0005407506 / WKN 540750

Bild: Rohrverbinder der Centrotec AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x