09.09.05 Fonds / ETF

9.9.2005: Situation bei Amis weiter unklar - Regierungskommiss?r dementiert Insolvenzger?cht

Noch immer ist unklar, wann die Kunden der Wiener Amis Financial Consulting AG wieder ?ber das Verm?gen verf?gen k?nnen, das sie dem Finanzdienstleister anvertraut haben. Wie der Onlineinformationsdienst "Fonds professionell" meldete, wollte sich der durch die ?sterreichische Finanzmarktaufsichtsbeh?rde FMA als Regierungskommiss?r bestellte DDr. Martin Wagner nicht dazu ?u?ern, wann Kunden mit ersten Auszahlungen rechnen k?nnten. Wagner habe zudem den amtierenden Amis-Vorst?nden untersagt, innerhalb der kommenden zehn Tage gegen?ber der Presse Interviews bzw. Stellungnahmen abzugeben. Eindeutig nahm Wagner demgegen?ber zu dem Ger?cht Stellung, die Amis stehe kurz vor der Insolvenz. Das Ger?cht sei "schlichtweg falsch", so der Regierungskommiss?r.

Von den seit Monaten anhaltenden Irritationen um den Wiener Finanzdienstleister sind auch die K?ufer von Anteilen des nachhaltigen Mischfonds Amis Funds Eco Global betroffen. Die Fondsanteile k?nnen derzeit nicht verkauft werden, Anleger k?nnen somit nicht ?ber ihr Geld verf?gen.

Amis Funds Eco Global: ISIN LU0136179024 / WKN 794720
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x