09.12.11 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Abengoa baut Solarthermie-Kraftwerke in Südafrika

Der spanische Technologiekonzern Abengoa meldet einen weiteren Erfolg im Geschäft mit solarthermischen Großkraftwerken. Wie er mitteilt, soll er in Südafrika zwei Projekte mit einer Gesamtleistung von 150 Megawatt umsetzen. Bei den Projekten Khi Solar One und KaXu Solar One handle es sich um die ersten beiden solarthermischen Großkraftwerken des Landes am Kap der Guten Hoffnung. Der Auftrag dazu sei den Spaniern vom südafrikanischen Energieministerium erteilt worden. Die stattliche Industrial Development Corporation (IDC) werde einen Minderheitsanteil an den Projekten erwerben, Abengoa die Mehrheit behalten. Mit dem Bau soll noch im kommenden Jahr begonnen werden. Der Netzanschluss ist für 2014 geplant.

Bislang betreibt der spanische Technologiekonzern nur im einheimischen Andalusien solarthermische Großkraftwerke. Sie drängen mit dem Geschäft aber zunehmend ins Ausland. So errichtet Abengoa derzeit im US-Bundesstaat Kalifornien ein Projekt mit über 280 Megawatt Leistungskapazität.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x