ABO Invest AG: Stabile Wertentwickellung

Die Windkraftspezialistin ABO Invest AG aus Wiesbaden hat eine Berechnung zum Wert ihrer Aktie vorgelegt. Wir veröffentlichen die Mitteilung der börsennotierten Gesellschaft dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

·         Gesellschaft aktualisiert im Vorfeld der Hauptversammlung Barwertberechnung
·         Positive und negative Effekte gleichen sich aus

Einmal jährlich aktualisiert ABO Invest das Modell zur Bewertung der zukünftigen Liquiditätsüberschüsse aus den Projekten. Zum Jahresende 2016 ergibt sich für eine ABO Invest-Aktie rechnerisch ein Wert von 1,57 Euro. Damit bestätigt ABO Invest das Ziel, eine jährliche Wertsteigerung von 7 Prozent zu erwirtschaften. Zum Jahresende 2015 rechnete das Unternehmen mit einem Wert von 1,47 Euro je Aktie. In die Barwertprognose fließen die erwarteten Aufwendungen und Erträge der aktuell 14 Windparks sowie der Biogasanlage ein. Das Unternehmen kalkuliert mit einer 20-jährigen Laufzeit ab Inbetriebnahme. Überschüsse, die in der Zeit danach erwirtschaftet werden, bleiben unberücksichtigt und stellen eine Art stille Reserve dar.

Im Vergleich zur Berechnung des Vorjahres haben sich mehrere Faktoren wertmindernd oder -steigernd ausgewirkt. In Summe gleichen sich die Effekte aus. Positiv schlug insbesondere die Umfinanzierung des größten Windparks Glenough zu Buche. Dadurch sinken die Zinszahlungen des irischen Projekts um mehrere Millionen Euro. Dagegen reduziert die deutlich unter dem langfristigen Durchschnitt liegende Inflation die Erträge. Zwei Drittel des Stroms erzeugt ABO Invest in Frankreich und Irland. Die Vergütung für Windstrom ist in diesen Ländern an die allgemeine Preisentwicklung gekoppelt. Ferner hat sich der Windpark Clamecy negativ ausgewirkt. Nach den ersten enttäuschenden Betriebsjahren waren die Ertragserwartungen deutlich zu reduzieren. ABO Invest hat zwischenzeitlich das Marktumfeld genutzt und den französischen Windpark verkauft, um in ein erfolgversprechenderes Projekt investieren zu können. Der erfolgreiche Betrieb des seit einem Jahr Strom produzierenden finnischen Windparks Haapajärvi bietet die Chance, das Projekt in eine Finanzierung einzubringen und so das Engagement in Finnland ohne den Einsatz weiteren Eigenkapitals zu erweitern. Das wiederum erhöht den Barwert.

Das Modell unterstellt weiterhin eine jährliche Wertsteigerung um 7 Prozent. Ende 2017 wäre die Aktie demnach 1,68 Euro wert. An der Börse wird sie momentan mit rund 1,51 Euro gehandelt. Die aktualisierte Barwertprognose sowie die Berechnungen der Vorjahre sind auf der Internetseite veröffentlicht: http://www.buergerwindaktie.de/investoren/barwertprognose.html


Kontakt:
Alexander Koffka
ABO Invest AG
Tel.: +49 (0)611 267 65 – 515; Fax: -599
Mobil: +49 (0)151 - 148 693 68
koffka@buergerwindaktie.de
www.buergerwindaktie.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x