Servicearbeiten an einer ABO Wind-Turbine in Remlingen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Spezialwerte

ABO Wind AG: Sauberer Strom auf vier Kontinenten

Das Geschäftsmodell von ABO Wind ist kerngrün: Der Konzern aus Wiesbaden plant, baut und verkauft Wind- und Solarparks sowie große Stromspeicher. Mittlerweile weltweit. ECOreporter stellt ABO Wind näher vor.

1996 gründeten der Physikochemiker Jochen Ahn und der Elektrotechniker Matthias Bockholt die Vorgängergesellschaft der heutigen ABO Wind. Ihr Ziel: gemeinsam Windparks planen – damals noch ein Nischengeschäft, von der fossilen Energiewirtschaft belächelt. Seitdem ist ABO Wind stark gewachsen: 2024 beschäftigt der Konzern mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 16 Ländern, die meisten davon in Deutschland und Frankreich. ABO Wind unterhält Büros auf vier Kontinenten, u.a. in Kanada, Argentinien und Tunesien.

Unternehmensgründer Ahn gehört nach wie vor dem Vorstand des Konzerns an. Sein langjähriger Mitstreiter Bockholt hat seinen Ende Juli 2023 ausgelaufenen Vorstandsvertrag nicht verlängert, er will mittelfristig in den Aufsichtsrat wechseln.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x