27.07.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

ABO Wind bestellt Nordex-Turbinen für Projekte in Irland

Für zwei Windpark-Projekte im Süden der Republik Irland hat der Wiesbadener Windkraftprojektierer ABO Wind Anlagen beim Hamburger Hersteller Nordex SE bestellt. Der Auftrag umfasst nach dessen Angaben sieben Windräder mit insgesamt 17,5 Megawatt (MW) Leistungskapazität.  Nordex zufolge sind sechs der Turbinen der Baureihe N90/2500 zum Bau der Windfarm Gibbett Hill bestimmt, die voll ausgebaut auf 15 MW Stromproduktionskapazität kommen soll. Mit dem siebten Windrad werde der Glenough 2 von aktuell 32,5 auf 35 MW aufgerüstet, hieß es weiter.

Die Erweiterung von Glenough 2 werde voraussichtlich im Dezember 2012 abgeschlossen sein, so Nordex. Gibbert Hill soll dann im Mai 2013 fertig werden. Im Lieferumfang sei ein Service-Vertrag für fünf oder wahlweise fünfzehn Jahre enthalten. ABO Wind finanziert seine Projekte zum Teil über Beteiligungsangebote für Privatanleger (mehr dazu lesen Sie Opens external link in new windowhier).

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x