Daldrup ist auf Bohr- und Umweltdienstleistungen spezialisiert. Ein wichtiger Geschäftsbereich ist die Geothermie. Der nachhaltige Mischfonds mit der besten Wertentwicklung im Oktober setzt auf die Daldrup-Aktie. / Foto: Unternehmen

17.11.16 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Acatis Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds bester nachhaltiger Mischfonds – ComfortInvest Perspektive Spitze bei Dachfonds

Nur wenige nachhaltige Dach- und Mischfonds konnten im Oktober ihren Wert steigern. Wie auch die meisten nachhaltigen Aktienfonds und Rentenfonds unterlagen sie meist dem allgemeinen Negativtrend und verzeichneten Monatsverluste.  Ein einziger nachhaltiger Mischfonds legte im vergangenen Monat mehr als ein Prozent zu. Dieser Fonds hat eine klare Nachhaltigkeitsstrategie. Er orientiert sich an einer Reihe von Positivkriterien und Ausschlusskriterien.

Der Acatis Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds errang mit 1,4 Prozent Wertzuwachs den Titel Fonds des Monats Oktober. Bei diesem Mischfonds der Acatis Investment GmbH handelt es sich um einen so genannten vermögensverwaltenden Nachhaltigkeitsfonds. Solche Fonds können auf eine große Vielfalt von Anlageinstrumenten setzen. Der Anlageschwerpunkt des Acatis Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds liegt gegenwärtig mit rund 53 Prozent des Fondsvermögens auf Aktien, gefolgt von Anleihen mit rund 37 Prozent. Weitere Investments sind etwa geschlossene Immobilien-Investmentfonds wie REITs (Real Estate Investment Trusts).

Die Acatis Fair Value Investment AG aus der Schweiz fungiert als Berater des Acatis Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds. Nach ihren Angaben haben zuletzt unter anderem die Aktien von Daldrup aus Deutschland und der mexikanischen Gentera mit starken Kurszuwächsen  zur Wertsteigerung des Fonds beigetragen. Die Daldrup & Söhne AG ist eine Spezialistin für Geothermie, Gentera ist ein Finanzdienstleister im Bereich Mikrofinanz und vergibt Darlehen an Menschen in Lateinamerika, die sonst meist keinen Zugang zu Kapital haben. Bei den Anleihen zählen unter anderem die deutsche KfW und die holländische PostNL zu den größten Positionen im Portfolio.

Das Fondsmanagement stützt sich bei der Auswahl der nachhaltigen Investments auf Analysen der Nachhaltigkeitsrating-Agentur imug aus Hannover. Besonders nachhaltige Emittenten von Wertpapieren werden über Positivkriterien ermittelt, etwa wenn sie gute Leistungen im Umgang mit Menschenrechten zeigen oder stark auf Erneuerbare Energien setzen. Andererseits greifen bei diesem Fonds Negativkriterien wie etwa Kinderarbeit und Korruption. Aktien von Unternehmen, die über fünf Prozent ihres Umsatzes mit Geschäften mit Atomkraft, Waffen oder Tabak erwirtschaften, sind ebenfalls tabu. Rentenpapieren von Staaten werden ausgeschlossen, wenn sie Atomwaffen besitzen, die Todesstrafe vollziehen oder mehr als 15 Prozent ihres Strombedarfs aus Atomkraft beziehen.

Der Acatis Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds wurde 2007 noch als herkömmlich investierender Fonds aufgelegt, verfolgt aber seit 2012 eine nachhaltige Anlagestrategie. Er hat ein Volumen von 14 Millionen Euro. Pro Jahr fallen Gesamtkosten von insgesamt 2,48 Prozent an (Total Expense Ratio, TER). 

ComfortInvest Perspektive war im Oktober der beste nachhaltiger Dachfonds

Mit knappem Vorsprung vor verwies der nachhaltige Mischfonds MEAG FairReturn als Zweitplatzierter den ComfortInvest Perspektive in aktuellen Monatsauswertung auf den dritten Platz. Der ComfortInvest Perspektive der Ampega Investment GmbH aus Köln zeigte im Oktober mit 0,7 Prozent Plus die beste Wertentwicklung der nachhaltigen Dachfonds. Seit dem Start im April 2008 hat der ComfortInvest Perspektive lediglich ein Fondsvermögen von 4,7 Millionen Euro aufgebaut. Dieses Kapital ist in Nachhaltigkeitsfonds mit unterschiedlichen Anlagestrategien investiert, mit eindeutigem Schwerpunkt auf nachhaltige Aktienfonds. Im Portfolio sind nachhaltige Themenfonds wie der KBC Eco Water oder der RobecoSAM Smart Energy ebenso enthalten wie der RobecoSAM Sustainable Global Equities mit Best-in-class-Ansatz und der auf Ausschlusskriterien setzende Pioneer Funds Global Ecology, ferner der First State-Emerging Markets Sustainability Fund mit dem regionalen Fokus auf Schwellenländer.

Die Gesamtkosten (TER) der ComfortInvest Perspektive summieren sich im Jahr auf 2,55 Prozent. Fondsmanager ist die Baader Bank AG.

Die besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds im Oktober

* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht.

Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2015 belief sich das Volumen der 261 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 37,6 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x