Nachhaltige Aktien, Meldungen

Agrarunternehmen übernimmt weitere 2.200 Hektar in Ostdeutschland

Die Übernahme eines rund 2.200 Hektar großen Landwirtschaftsbetriebs in Brandenburg meldet die Hamburger KTG Agrar AG. Laut dem börsennotierten Agrarunternehmen sind rund 500 Hektar davon Eigentumsflächen, die restlichen werden langfristig gepachtet. Damit bewirtschafte KTG Agrar mittlerweile mehr als 27.000 Hektar in Ostdeutschland und Litauen. Zu dem Betrieb gehört laut der Meldung auch eine Biogasanlage mit 250 Kilowatt elektrischer Leistung.

KTG Agrar will auch im aktuellen, gesamtwirtschaftlich Umfeld wachsen. „Investitionen in Ackerland sind nachhaltig und krisenfest“, sagte Finanzvorstand Wolfgang Bläsi. Die Weltbevölkerung und damit die Nachfrage nach Agrarrohstoffen wachse. Durch die nicht vermehrbare Ressource Boden sei das Angebot aber limitiert. Daher sei das Preisniveau je Hektar in Ostdeutschland trotz Wirtschaftskrise stabil.

KTG Agrar AG: ISIN DE000A0DN1J4 / WKN A0DN1J
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x