19.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Aixtron AG stellt auf Namensaktien um – Analysten erwarten Rückgang bei Umsatz und Ergebnis

Das Aachener Technologieunternehmen Aixtron AG stellt seinen Aktienbestand zum 22. September im Verhältnis 1:1 auf Namensaktien um. Wie die Gesellschaft mitteilt, soll damit eine direkte Kommunikation mit den Aktionären aufgebaut werden. Die Maßnahme sei am 14. Mai von der Hauptversammlung der Gesellschaft beschlossen worden. Ein weiterer Vorteil der Namensaktie sei die Möglichkeit, Anteilseigner gezielt anzusprechen und über die Entwicklung der Gesellschaft zu informieren.

Wie es weiter heißt, erwartet Aixtron von der Umstellung eine höhere Transparenz der Aktionärsstruktur und mittelfristig eine Kostenersparnis gegenüber der bisherigen Inhaberaktie. Die Umstellung sei für Aktionäre kostenlos.

Im Rahmen der Umstellung ändert sich den Angaben zufolge sowohl die nationale als auch die internationale Wertpapier-Kenn-Nummer (WKN bzw. ISIN) auf A0WMPJ bzw. DE000A0WMPJ6.

Analysten des US-Investmenthauses Goldman Sachs stuften Aixtron von „sell“ auf „neutral“ herauf. Gleichzeitig senkten sie allerdings ihr Kursziel auf 6,30 Euro von zuvor 7,00 Euro. Als Grund verwiesen die Experten darauf, dass die Schätzungen der Entwicklung der Halbleiterbranche für 2009 reduziert worden seien. Man erwarte damit geringere Zahlen bei Umsatz und Ergebnis für Aixtron.

Aixtron AG: ISIN (alt): DE0005066203 / WKN (alt): 506620
        ISIN (neu): DE000A0WMPJ6 / WKN (neu): A0WMPJ

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x