06.10.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Aktie der SolarWord AG fliegt aus Solaraktienindex

Die Aktie des Solarkonzerns SolarWord AG aus Bonn ist nicht mehr im Photon Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) gelistet. Er wurde jetzt durch die norwegische Scatec Solar ASA (ISIN NO0010715139) ersetzt. Der weise mit rund 219 Millionen Euro einen höheren Börsenwert als die deutsche Solaraktie auf, hieß es zur Begründung. Die sei zuletzt mit einem Börsenwert von 186 Millionen Euro der kleinste Titel in dem Solaraktienindex gewesen.

Damit sind mit Capital Stage AG, die Solarprojekte betreibt, und mit SMA Solar Technology, die Wechselrichter für Soalranlagen herstellt, nur noch zwei deutsche Aktien im PPVX vertreten, der 30 Solaraktien enthält. Dessen Positionen weisen Marktkapitalisierungen zwischen 219 Millionen Euro und rund 5,1 Milliarden Euro auf. Zwölf Aktien in dem Index kommen aus China und sehcs aus dem von China abgespaltetenen, aber wirtschaftlich mit ihm eng verbundenen Taiwan. Dem stehen zwölf Aktien von Solarunternehmen außerhalb von Asien gegenüber, von denen die USA wiederum die Hälfte stellen. Europa wird in dem PPVX vertreten durch den Solarausrüster Meyer Burger aus der Schweiz, die beiden deutschen Unternehmen und neben Scatec Solar durch zwei weitere Solaraktien aus Norwegen vertreten: die aus der Aufspaltung des Solarkonzerns REC hervor gegangenen REC Solar und REC Silicon.

Die Osloer Scatec Solar ist erst seit kurzem börsennotiert, mit einem Streubesitz-Anteil an allen Aktien von rund 39 Prozent. Sie entwickelt, baut, besitzt bzw. betreibt Solarkraftwerke in Tschechien, Südafrika und Ruanda. Die Gesamtkapazität von rund 143 Megawatt (MW) soll bis Ende 2014 auf rund 220 MW ausgebaut werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x