23.11.11 Aktientipps

Aktie der SolarWord AG im Kurskeller – Analyst rät zum Verkauf

Die Aktie des Bonner Solarkonzerns SolarWorld AG rutscht immer tiefer in den Kurskeller. Heute um 9:25 Uhr notierte das Papier im Xetra der Deutschen Börse mit 2,81 zwar um 0,5 Prozent besser als am Vortag. Auf längere Sicht allerdings büßte die Aktie deutlich an Wert ein. Verglichen mit ihrem Kurs vor vier Wochen verlor sie beinahe sieben Prozent an Wert und auf Jahressicht brach der Kurs sogar um knapp 66 Prozent ein.

Mitverantwortlich für diesen Abwärtstrend dürften die schwachen Zahlen sein, die SolarWorld in der vergangenen Woche veröffentlicht hat (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Demnach brach der der Umsatz im dritten Quartal auf Jahressicht um mehr als 30 Prozent auf 238 Millionen Euro ein. Zugleich hat sich der Quartalsgewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) mehr als halbiert. Er schmolz von 50 auf 21 Millionen Euro ein. Stark rückläufig war auch die Neun-Monatsbilanz des Unternehmens: Das EBIT dieser Berichtsperiode sank um mehr als ein Drittel auf 88,7 Millionen Euro. Der Umsatz sackte um mehr als 19 Prozent ab und erreichte 772,9 Millionen Euro.

Holger Fechner, Analyst der Nord LB, zeigt sich enttäuscht von dieser Entwicklung und rechnet damit, dass die Aktie weiter bis auf 2,30 Euro fallen wird. Deshalb rät er zum Verkauf.  „Nach einem guten zweiten Quartal 2011 kommt jetzt auch SolarWorld in schwieriges Fahrwasser“, so Fechner. Das Unternehmen  werde die noch weiter eingetrübten Marktaussichten aufgrund geringer Nachfrage sowie des Preis- und Margendrucks  im intensiven Wettbewerb der Branche deutlich zu spüren bekommen, argumentiert er.

Für das Gesamtjahr 2011 prognostiziert Fechner weitere deutliche Umsatz- und Gewinneinbußen. Verglichen mit dem Vorjahr werde der Umsatz um rund 20 Prozent auf 1,04 Milliarden Euro zurückgehen. Bas EBIT werde sich auf Jahressicht mehr als halbieren. Nach 192,8 Millionen Euro im Vorjahr rechnet der Analyst mit 81 Millionen Euro in 2011.

2012 soll sich die Bilanz Fechner zufolge wieder leicht erholen. Der Umsatz soll um rund neun Prozent auf 1,14 Milliarden Euro ansteigen, das EBIT um knapp 7,5 Prozent auf 87 Millionen Euro wachen.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x