26.07.10 Aktientipps

Aktie der Vossloh AG im Aufwind? - Analyst spricht Kaufempfehlung aus

Die Bilanzzahlen für das zweite Quartal 2010 der in Werdohl  ansässigen Bahntechnikspezialistin Vossloh AG sollen am kommenden Mittwoch, 28. Juli, veröffentlicht werden. Sebastian Hein, Analyst des Bankhaus Lampe ist schon im Vorfeld davon überzeugt, dass sich die Geschäfte des Konzerns  mittelfristig gut entwickeln. Beim Stand von 73,89 Euro bekräftigt er seine Kaufempfehlung für die Vossloh-Aktie mit dem Kursziel 88 Euro.



Im Vergleich zum ersten Quartal, das durch den harten Winter beeinträchtigt worden sei, ist seiner Meinung nach eine Umsatzsteigerung von 11,4 Prozent realistisch. Besonders der Geschäftsbereich Rail Services soll zur Fortsetzung des begonnenen Konsolidierungskurses der Vossloh AG beitragen. Hier erwartet der Experte eine 18 Millionen Euro Umsatz.



Für das Gesamtjahr 2010 geht Hein von einem Umsatzplus in Höhe von 170 Millionen Euro auf 1,34 Milliarden Euro aus. Beim Betriebsergebnis (EBIT) wird der Bahntechnikkonzern ihm zufolge17 Millionen Euro hinzugewinnen. 2011 wird die Vossloh das im Vorjahr erreichte Niveau von Umsatz und Gewinn nahezu halten. Hein prognostiziert 1,38 Milliarden Euro Umsatz und 159,2 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen und Steuern. Für 2012 sieht der Experte wiederum stärkeres Wachstumspotential. Er geht von einem Umsatzanstieg um 26 Millionen Euro auf 1,413 Milliarden Euro aus und beziffert das EBIT auf 160,8 Millionen Euro.



Zwar habe die Deutsche Bahn angekündigt, 41 Milliarden Euro in Infrastrukturmaßnahmen zu investieren, dies sei aus Sicht der Vossloh-Aktionäre jedoch nicht über zu bewerten, warnt er. Für die AG bedeute dies lediglich eine Planungssicherheit. Günstiger auf den Aktienkurs dürfte sich nach Heins Analyse allerdings die anstehende Tendervergabe in China auswirken. Zudem geht er davon aus, dass sich die Konjunkturbelebung weiter positiv auf das Kerngeschäft auswirken wir. Unterm Strich attestiert der Analyst der Aktie ein „deutliches Aufholpotenzial gegenüber dem Markt“.


Zu Beginn des heutigen Handelstages an der Frankfurter Börse gab die Vossloh-Aktie allerdings noch leicht nach. Gegenüber dem Vortag verlor sie am Morgen 0,04 Prozent oder 0,03 Euro. Damit verlangsamte sich der seit Juni anhaltende Aufwärtstrend der Vossloh-Aktie leicht. In den vergangenen vier Wochen hatte das Beteiligungspapier mehr als 9 Prozent an Wert gewonnen.

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x