16.11.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Aktie des Solarkonzerns Yingli trotz Gewinneinbruch im Aufwind

Trotz einer Rekordmenge bei den Auslieferungen ist der Nettogewinn des chinesischen Solarkonzerns Yingli Green Energy im 3. Quartal um zwölf Prozent auf 17,7 Millionen Dollar oder zwölf Dollarcents je Aktie gesunken. Das Unternehmen aus Baoding erklärt dies vor allem mit dem Preiseinbruch bei Solarprodukten. Der Quartalsumsatz blieb mit 356 Millionen Dollar auf dem Niveau des Vorjahreszeitraumes.

Dennoch legte die Aktie von Yingli an den Börsen zu. In Frankfurt verteuerte sie sich heute bis 10:30 Uhr um 3,7 Prozent auf 9,19 Euro, an der Nasdaq legte sie sogar um fast zwölf Prozent zu. Anlass für die positive Reaktion der Börsianer dürfte die erhöhte Prognose für das Gesamtjahr sein. Yingli rechnet nun mit einer Gewinnmarge von 19 bis 20 Prozent statt wie bisher prognostiziert 18 Prozent. Für 2010 rechne man sogar mit 25 Prozent bei sich stabilisierenden oder gar steigenden Preisen. Die Auslieferungen sollen sich in diesem Geschäftsjahr auf 490 bis 500 Megawatt belaufen, bislang waren 450 bis 500 Megawatt in Aussicht gestellt worden.

Yingli Green Energy Holding Company Limited: WKN A0MR90 / ISIN US98584B1035

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x