Green Mountain Coffee Roasters verkauft Biokaffee vor allem in solchen Tabs. / Quelle. Unternehmen

07.06.13 Aktientipps

Aktie von Green Mountain Coffee Roasters weiter im Aufwind

Seit der Bekanntgabe starker Geschäftszahlen für das 2. Quartal vor einem Monat hat die Aktie von Green Mountain Coffee Roasters kräftig zugelegt. Der Anteilsschein der Biokaffee-Spezialistin aus Waterbury im US-Bundesstaat Vermont verteuerte sich in Frankfurt seither von 44 auf 56 Euro. Auf Jahressicht liegt das Papier sogar 181 Prozent im Plus. Als ECOreporter im Februar einen Aktientipp mit einer Kaufempfehlung für den Anteilsschein veröffentlichte, notierte er noch bei 33,4 Euro.

Die Analysten der US-amerikanischen Imperial Capital rechnen mit weiteren Wertzuwächsen der Aktie und stufen sie mit „outperform“ ein. Als Kursziel nennen sie 95 Dollar, also umgerechnet rund 72 Euro. An der Nasdaq notiert der Anteilsschein von Green Mountain Coffee Roasters aktuell bei knapp 75 Dollar. Laut Imperial Capital wird das Unternehmenweiter vom Trend zu Einweg-Tabs profitieren, wo es dank seines Aufbrühsystems Keurig eine überaus starke Marktposition besitze.

Die Biokaffee-Spezialistin hat im 2. Quartal das Nettoergebnis um 42 Prozent auf 132,4 Millionen Dollar oder 0,87 Dollar je Aktie verbessert. Im Mai erhöhte es die Prognose für das Gesamtjahr deutlich. Es stellte einen Gewinn von 3,05 bis 3,15 Dollar je Aktie in Aussicht statt wie zuvor 2,72 bis 2,82 Dollar je Aktie. Der Umsatz soll um 11 bis 14 Prozent auf 4,28 bis 4,4 Milliarden Dollar anwachsen.

Green Mountain Coffee Roasters: ISIN: US3931221069 / WKN: 887856
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x