22.05.09 Fonds / ETF

Aktueller Vergleich der Wertentwicklung von Aktienfonds spricht Bände

International anlegende Aktienfonds haben in den letzten zwölf Monaten im Schnitt 30,3 Prozent an Wert verloren. Das geht aus der aktuellen Wertentwicklungsstatistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management hervor. Auch auf längere Sicht fällt die Bilanz für diese Anlageklasse negativ aus. Die durchschnittliche Fünfjahresrendite international anlegender Aktienfonds beträgt laut dem BVI minus 13,4 Prozent, die Zehnjahresrendite minus 27,9 Prozent. Auf 20 Jahre gesehen fällt dann mit 140,6 Prozent eine deutlich positive Durchschnittsrendite an.

Deutlich besser schneiden Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland bei der vom BVI ermittelten Durchschnittsrendite ab. Auf Jahressicht liegt sie zwar bei minus 33,5 Prozent, jedoch auf Sicht von fünf Jahren bei positiven 5,9 Prozent. Die Zehnjahresrendite beträgt minus 12,5 Prozent. Auf 20 Jahre gesehen legten die Deutschland-Fonds im Schnitt 202,3 Prozent zu.

Auch für klassische Euro-Geldmarktfonds legte der BVI Vergleichsdaten vor. Demnach steht für diese auf Jahressicht im Schnitt ein Wertzuwachs von 1,66 Prozent zu Buche. Die durchschnittliche Fünfjahresrendite beträgt 10,7 Prozent, die Zehnjahresrendite 27,3 Prozent und der Wertzuwachs auf Sicht von 20 Jahren 141 Prozent.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x