02.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

aleo Solar legt vorläufige Bilanz für 2009 vor

Nach vorläufigen Berechnungen für das Geschäftsjahr 2009 steigerte die aleo Solar AG den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,6 Millionen auf 376 Millionen Euro. Gleichzeitig sank der Ertrag nach Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich von 23 Millionen auf 16 Millionen Euro. Das gab der im vergangenen Sommer mehrheitlich vom Industriekonzern Bosch übernommene Solarkonzern mit.


Trotz des schwierigen Markumfeldes sei es gelungen, eine EBIT-Marge von „guten 4,3 Prozent“ zu erzielen, sagte Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo Solar AG.  Im Vorjahr hatte die EBIT-Marge noch 2,3 Prozent besser gelegen: bei 6,6 Prozent. Deutlich niedriger als im Vorjahr werde auch das Ergebnis je Aktie ausfallen, stellte das Solarunternehmen mit Niederlassungen in Prenzlau und Oldenburg in Aussicht. Mit 0,78 Euro werde es 0,42 Euro unter dem Vorjahreswert liegen, schätzt der Konzern.


Ihren endgültigen Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr will die aleo Solar AG nach eigenen Angaben am 25. März veröffentlichen. 

aleo Solar AG ISIN DE000A0JM634 / WKN A0JM63
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x