16.06.09 Fonds / ETF

Allianz Global Investors überarbeitet Gebührenstruktur – Ziel ist mehr Transparenz

Die Kapitalanlagegesellschaft Allianz Global Investors stellt die Gebührenstruktur ihrer Publikumsfondspalette schrittweise um. Wie das Unternehmen mitteilt, wird eine prozentuale Kostenpauschale für Aufwendungen, die vormals dem Fondsvermögen direkt belastet wurden, eingeführt. Damit sollen die Gesamtkosten für Kunden transparenter werden. In einem ersten Schritt werden die Konditionen von 29 deutschen Fonds zum 1. August 2009 angepasst.
Bis Anfang 2010 soll die neue Systematik für nahezu alle Publikumsfonds von Allianz Global Investors gelten. Zu den so erfassten Aufwendungen zählen beispielsweise Depotbankvergütungen, Lagerstellenkosten und Druckkosten für Jahres- und Halbjahresberichte. Die Maßnahmen beträfen noch keine Produkte der cominvest, heißt es.
Allianz Global Investors bietet auch den Nachhaltigkeitsfonds Allianz RCM Global Sustainability und den Umwelttechnologiefonds Allianz-dit Global EcoTrends an.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x