Die Messe Grünes Geld Hamburg findet am Samstag, 6. September 2014, in der Handelskammer Hamburg statt: Adolphsplatz 1. Der Eintritt ist frei. / Foto: Handelskammer Hamburg (Zapf)

  Anleihen / AIF, Finanzdienstleister, Fonds / ETF

Am 6. September in Hamburg: Messe Grünes Geld

In vier Wochen ist es wieder soweit:  Am 6. September 2014 kommt die Messe Grünes Geld zurück nach Hamburg. Die Messe deckt das breite Spektrum des Nachhaltigen Investments ab, von der Beteiligung an Wasserkraftwerken über Windfonds bis zu Mikrofinanzen und Sparbüchern bei grünen und ethischen Banken. Über 30 Aussteller werden auf der Messe sich und ihre Angebote präsentieren, vom Windkraftunternehmen ABO Invest AG bis zur Verbraucherzentrale Bremen.

Bettina Stein vom Veranstalter ECOeffekt GmbH erklärt: „Moral und Rendite müssen kein Widerspruch sein – im Gegenteil, bei guten Investments ergänzen sie sich. Die Messe zeigt, wie und mit welchen Anlageformen das möglich ist. “

Grünes Geld Hamburg wird auch 2014 wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm in zwei Sälen bieten. Private Anleger können sich hier kostenlos Expertentipps holen. Der Eintritt ist hier ebenso kostenlos wie der Besuch der Messe. Grünes Geld ist außerdem der Klimafinanzgipfel der 6. Hamburger Klimawoche!

Neu ist der Veranstaltungsort: Grünes Geld findet nun in den Räumen der Handelskammer statt, direkt in der Hamburger Innenstadt.

Seit 1999 findet Grünes Geld in verschiedenen deutschen Städten statt. Es geht darum, eine breite Auswahl nachhaltiger Geldanlagen zu zeigen. Aber es wird auch vor dubiosen Anbietern gewarnt. An der Messe darf beispielsweise kein Unternehmen teilnehmen, das der Fachinformationsdienst „ECOreporter“ in seiner Wachhundrubrik führt.

Näheres zur Messe erfahren Sie  hier.

Messe mit Vortragsprogramm zu ethischen und nachhaltigen Geldanlagen
Samstag, 6. September 2014; 9:30 – 18:00 Uhr
Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1 (Hamburg-Innenstadt)

Der Eintritt für Besucher ist frei!
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x