Produkte in einer Filiale von Whole Foods Market: Aufgrund der Übernahme durch Amazon senkt der Händler die Preise für Biolebensmittel. / Foto: Whole Foods Market

28.08.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Amazon schließt Übernahme von Whole Foods Market ab

Onlinehändler Amazon will am heutigen Montag (28. August) die Übernahme von Whole Foods Market abschließen. Das teilten Amazon und der Biolebensmittelhändler aus den USA gemeinsam mit. Zudem will Whole Foods Market die Preise für häufig verkaufte Bio-Lebensmittel in seinen Filialen ab sofort senken.

Die Preissenkung werde nach und nach ausgeweitet, hieß es. Dies soll auch dadurch möglich werden, dass beide Unternehmen künftig durch gemeinsame Werbe- und Vertriebsaktionen Kosten sparen. Der Aktie von Whole Foods Market hat die Übernahme weiteren Schwung verliehen: Sie kostete vor Börsenschluss an der Nasdaq 41,99 US-Dollar, ein Plus von fast 36 Prozent auf Jahressicht. In den vergangenen drei Monaten legte der Kurs fast 19 Prozent zu (Stand: 25. August). 

In der letzten Woche hatten US-Behörden grünes Licht für die milliardenschwere Übernahme gegeben (wir berichteten). Internetriese Amazon kauft die texanische Whole Foods Market für rund 13,7 Milliarden Dollar. Amazon liefert seit 2007 auch Lebensmittel aus, wenngleich in relativ geringem Umfang. Mit der Übernahme kann der Konzern dieses Geschäft um eine wachstumsträchtige Sparte erweitern (mehr über die Hintergründe des Deals lesen Sie hier).

Whole Foods Market Inc.: ISIN US9668371068 / WKN 886391
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x