12.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

American Superconductor hofft auf gute Geschäfte mit smart grid in China

Das US-amerikanische Technologieunternehmen American Superconductor Corporation (AMSC) hat in China einen weiteren Vertriebserfolg erzielt. Wie die Gesellschaft aus Devens im Bundesstaat Massachusetts mitteilt, wurde vom Netzbetreiber Xiamen Red Phase Instruments Inc.  ein System zur intelligente Stromsteuerung bestellt. Das D-VAR System werde von Red Phase bei der Betreuung des Stromnetzes der China Southern Power Grid Company Ltd. eingesetzt, einem der beiden Staatsunternehmen, die das chinesische Leitungsnetz betreuen.

Laut AMSC hatten die Amerikaner bereits ein D-VAR System an Red Phase geliefert, der aktuelle Nachfolgeauftrag werde bis Ende Juli 2010 erfüllt. Das Unternehmen hofft laut Firmenchef Greg Yurek auf weitere Aufträge aus dem Bereich smart grid – intelligente Stromnetze. Hier herrscht in China großer Nachholbedarf. Per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu einem Beitrag von ECOreporter.de-Beitrag über die Aussichten von Investments in smart grid.

American Superconductor Corporation: WKN 889844 / ISIN US0301111086




Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x