03.06.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

AMSC-Chef verkauft im großen Stil Aktien des US-Technologieunternehmens

In den letzten zwölf Monaten hat die Aktie des US-amerikanischen Technologieunternehmens American Superconductor Corporation (AMSC) über 70 Prozent an Wert gewonnen. Wie aus einer Pflichtmitteilung von AMSC hervor geht, hat Firmenchef Gregory J. Yurek jetzt Kasse gemacht. Laut der Gesellschaft mit Sitz in Devens, Massachussets, hat ihr Cairman, Präsident und CEO aus einem Optionsprogramm 43.417 AMSC-Aktien erhalten. Diese habe er zum Preis von 35 Dollar je Anteilsschein veräußert. Folglich hätte er über 1,5 Millionen Dollar eingenommen. Aktuell notiert das Wertpapier an der Nasdaq bei 34,5 Dollar und in Frankfurt bei 22,21 Euro.

American Superconductor Corporation: WKN 889844 / ISIN US0301111086

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x