04.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

AMSC verdient gut im Windkraftgeschäft – Jahresprognose angehoben

Nahezu verdoppelt hat das US-amerikanische Technologieunternehmen American Superconductor Corporation (AMSC) seinen Umsatz im dritten Quartal 2009. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 95 Prozent auf 80,7 Millionen Dollar. Der Nettogewinn betrug 5,2 Millionen Dollar. Im Vorjahresquartal hatten noch 7,8 Millionen Euro Verlust in den Büchern gestanden.

Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender Greg Yurek macht für die guten Ergebnisse vor allem das florierende Geschäft im Bereich Windenergie verantwortlich.

Das Unternehmen erhöhte seine Gewinn- und Umsatzerwartung für das Gesamtjahr 2010. Beim Umsatz erwartet AMSC nunmehr 312 bis 315 Millionen Dollar, beim Gewinn 11 bis 13 Millionen Dollar. Der Auftragsbestand zum31. Dezember 2009 wurde von AMSC mit 546 Millionen Dollar beziffert.

American Superconductor Corporation: WKN 889844 / ISIN US0301111086

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x