16.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Amtech schafft Umsatzsprung – Quartalsverlust prognostiziert

Die Bilanz für das vierte Quartal und sein gesamtes Fiskaljahr 2011 hat der US-Solarausrüster Amtech Systems vorgelegt. Demnach sank der Nettogewinn im letzten Berichtsabschnitt des Fiskaljahres 2011 (Bilanzstichtag 30. Oktober) trotz eines Umsatzsprungs um 74 Prozent.

Zwar wuchs der Quartalsumsatz auf Jahressicht um 32 Prozent auf 59,9 Millionen. Der Nettogewinn brach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum jedoch von 5,4 auf 3,1 Millionen Dollar ein. Der Gewinn je Aktie sackte von 0,58 auf 0,31 Dollar ab. Deutlich mehr als verdoppelt  hat sich der Auftragseingang im vierten Quartal 2011. Nach Neuaufträgen im Wert von 4,7 Millionen Dollar im Vorjahresquartal weist Amtech Systems aktuell Neubestellungen für 16,8 Millionen Dollar aus.

Deutlich dynamischer war die Entwicklung des Gesamtfiskaljahres. Der Umsatz dieser Berichtsperiode erreichte 246,7 Millionen Dollar, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. Auf das Segment Solarausrüstung entfielen dabei  211 Millionen Dollar Umsatz nach 99 Millionen Dollar im Vorjahr. Das Nettoergebnis wuchs auf Jahressicht von 9,1 auf 22,1 Millionen Dollar. Der Gewinn je Aktie sprang von 1,04 auf 2,34 Dollar.

Im Fiskaljahr 2011 gingen insgesamt Aufträge im Wert von 239,8 Millionen Dollar ein, ein Rekordwert, wie Amtech Systems betonte. 199 Millionen Dollar dieser Bestellungen kamen von Kunden aus der Solarbranche.

Angesichts der schwierigen gesamtwirtschaftlichen  Bedingungen und der angespannten Lage am Photovoltaik-Markt erwarte Amtech Systems für das erste Quartal des Fiskaljahres 2012 einen Verlust einzufahren, erklärte Amtech CEO J.S. Whang. Der Quartalsumsatz werde voraussichtlich zwischen 21 und 23 Millionen Dollar liegen.

Amtech Systems Inc: ISIN US0323325045 / WKN 914333
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x