08.02.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Amtech Systems verdreifacht Quartalsverlust – Auftrag aus Asien

Der US-amerikanische Solarausrüster Amtech Systems Inc. schreibt weiter rote Zahlen. Das Unternehmen aus Tempe in Arizona verbucht für das erste Quartal des Fiskaljahres 2013 (Bilanzstichtag 31. Dezember 2012) deutlich weniger Umsatz und wesentlich mehr Verlust als im Vorjahreszeitraum. Der Quartalsumsatz brach um 62 Prozent auf 9,3 Millionen Dollar ein. Der Nettoverlust hat sich der aktuellen Bilanz zufolge beinahe verdreifacht. Nach 1,7 Millionen Dollar Nettoverlust zwischen Oktober und Dezember 2011 schlug nun 4,7 Millionen Dollar Nettoverlust zu Buche.

Zum Bilanzstichtag standen Neuaufträge im Gesamtwert von 14,7 Millionen Dollar in den Büchern von Amtech. 10,1 Millionen Dollar davon entfielen auf Kunden aus der Solarbranche, hieß es. Zu letzteren Aufträgen ist mittlerweile eine weitere Bestellung im Wert von 5,3 Millionen Dollar hinzugekommen. Ein Großkunde aus Asien habe bei der Amtech-Tochter Tempress Systems Inc. Ausrüstungskomponenten für die Herstellung von Solartechnik bestellt. Die Auslieferung dieser Order werde innerhalb der nächsten sechs Monate erwartet, hieß es.

Amtech Systems Inc: ISIN US0323325045 / WKN 914333
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x