12.02.10 Aktientipps

Analyst empfiehlt Aktie von Windkraftprojektierer zum Kauf

Beim Rückkauf des Offshore-Windparks Gode Wind I vom insolventen niederländischen Vertragspartner Econcern N.V. hat die PNE Wind aus Cuxhaven ein Schnäppchen gemacht. Das meint Nils Machemel, Analyst der BHF Bank, und spricht eine starke Kaufempfehlung für die Aktie des Windkraftprojektierers aus. Er setzt das Kursziel des Papiers um 30 Cent auf 2,6 Euro herauf.

Die PNE Wind hatte 90 Prozent von Gode Wind I für 25 Millionen Euro an den niederländische Econcern veräußert. Nach Einschätzung des Analysten muss der Windkraftprojektierer nun weniger als 10 Millionen Euro für den Rückkauf der Anteile aufwenden. Zudem habe sich nun die Chance auf Realisierung des Projekts maßgeblich erhöht, so Machemehl.

Allerdings prognostiziert der Experte der BHF Bank, dass PNE Wind 2010 und 2011 Verluste machen wird. Für 2009 rechnet er noch mit einem Nettogewinn in Höhe von 6,2 Millionen Euro. Nach seiner Einschätzung wird 2010 ein Nettoverlust von 5,1 Millionen Euro anfallen und das Minus in 2011 lediglich auf 2,5 Millionen Euro sinken. Ferner erwartet er 2010 einen Umsatzeinbruch der PNE Wind. Machemehl geht für 2009 von 130 Millionen Euro Umsatz aus und für 2010 von 76 Millionen Euro. 2011 werde der Umsatz wieder kräftig anwachsen, auf 166,2 Millionen Euro, so der Analyst weiter.

PNE Wind AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x