22.11.11 Aktientipps

Analyst empfiehlt Verkauf der Aktie von Q-Cells SE

Trotz der weiter schwachen Geschäftsentwicklung zeigte sich die Aktie der Q-Cells SE in den letzten Wochen deutlich erholt. Sie kletterte in den letzten vier Wochen von 0,5 auf über 1,2 Euro und notiert auf Monatssicht im Xetra mit 0,85 Euro immer noch rund 66 Prozent im Plus. Sven Diermeier, Analyst der WGZ Bank, glaubt nicht an eine nachhaltige Erholung des Aktienkurses. Er bekräftigt in einer aktuellen Einschätzung des Wertpapiers seine Verkaufsempfehlung und senkt das Kursziel sogar weiter, von 0,48 auf 0,40 Euro.

Diermeier verweist auf die weiterhin schwierige operative und finanzielle Situation des Solarkonzerns aus Thalheim. Die habe sich bei der Vorlage der Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2011 in der vergangenen Woche nochmals deutlich offenbart (wir Opens external link in new windowberichteten darüber). Kritisch merkt der Analyst besonders an, dass Q-Cells den Ausblick für die Liquidität zum Jahresende 2011 gesenkt hat, von 350 Millionen auf 300 Millionen Euro. Zudem würden davon noch 60 bis 70 Millionen Euro einer Verfügungsbeschränkung unterliegen. Es werde immer wahrscheinlicher, dass die im Februar 2012 fällig werdende Wandelanleihe im Umfang von 201,7 Millionen Euro gestundet werden muss.

Zudem rechnet Diermeier mit einer weiter schwachen Ergebnisentwicklung des Unternehmens, das stark unter dem enormen Preisverfall bei Solarprodukten leidet. Seine Prognose für das Ergebnis in 2011 reduziert der Analyst ebenso wie für 2012. Er rechnet für das laufende Jahr mit einem Minus je Aktie von 2,56 Euro statt der bislang geschätzten 2,2 Euro. In 2012 werde das Minus je Aktie 0,24 Euro betragen. Zuvor war er von einem Fehlbetrag von 0,15 Euro ausgegangen.

Q-Cells SE: ISIN DE0005558662 / WKN 555866
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x