16.01.08 Aktientipps

Analyst erwartet deutliche Kurserholung für Solon-Aktie

Seit Anfang November haben die Aktien der Berliner Solon AG für Solartechnik etwa ein Drittel an wert verloren. Sie büssten heute in Frankfurt bis zum Mittag über zehn Prozent ein auf 53,90 Euro. Auf Jahressicht liegt sie allerdings noch immer knapp 140 Prozent im Plus. Nach Einschätzung von Burkhard Weiss, Analyst bei HSBC Trinkaus & Burkhardt, bietet die Kursabschwächung eine gute Gelegenheit zum Einstieg. Er empfiehlt, den Anteilsschein der berliner überzugewichten und nennt als Kursziel 85 Euro.

Wie er in einer aktuellen Analyse ausführt, besitzt Solon eine starke Marktposition und wird das Unternehmen von der zu erwartenden guten Marktentwicklung in diesem Jahr profitieren. Als Hersteller von Solarmodulen brauche es die Konkurrenz auf Asien nicht zu fürchten, weil diese kaum die Produktqualität des TecDax-Unternehmens erreichen könnten. Sehr zuversichtlich beurteilt Weiss das Geschäft von Solon mit der Entwicklung und dem Verkauf von Solarprojekten. Hier werde sich vor allem der Solon-Mover als Wachstumstreiber erweisen. Aufgrund des zu erwartenden Booms in diesem Geschäft werde die Aktie von Solon auch nicht darunter leiden, dass es in 2009 möglicherweise zu einem Überangebot von Solarmodulen im weltweiten Fotovoltaikmarkt komme. Eine solche Entwicklung könne die Gesellschaft über das zweite Standbein ausgleichen.

Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007471195 / WKN 747119

Bildhinweis: Solon-Mover ermöglichen eine besonders starke Ausbeute von Sonnenenergie. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x