18.01.10 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Analyst erwartet positive Ergebnisentwicklung der M.A.X. Automation AG

Mit 2,6 Euro notiert die Aktie der Düsseldorfer Technologieholding M.A.X. Automation AG heute Morgen in Frankfurt rund 30 Prozent über dem Vorjahreskurs. Dennoch gibt, Jens Jung, Analyst der BHF Bank, die Beobachtung des Wertpapieres auf. Er glaubt nach eigener Aussage nicht daran, dass es auf absehbare Zeit für institutionelle Investoren interessant genug sein wird. Das Geschäftsmodell sei einfach nicht attraktiv genug, auch wenn das Unternehmen zuletzt einige Vertriebserfolge erzielen konnte. Auch sei die Marktkapitalisierung mit unter 70 Millionen Euro einfach zu gering.

Der Analyst geht davon aus, dass die M.A.X. Automation AG das Geschäftsjahr 2009 aufgrund eines starken vierten Quartals positiv abschließen konnte. Er geht von einem Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 2,1 Millionen Euro aus bei einer schwarzen Null für den Nettogewinn je Aktie. Für 2010 prognostiziert er einen Anstieg des Nettogewinns auf 19 Eurocents je Aktie und für 2011 sogar eine Steigerung auf 26 Eurocents je Aktie.

Max Automation AG: ISIN: DE0006580905/ WKN: 658090

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x