Aktientipps

Analyst erwartet vorerst keinen Aufschwung für die Aktie der Roth & Rau AG

Die Roth & Rau AG hat kürzlich schwache Geschäftszahlen für das vergangene Geschäftsjahr veröffentlicht (ECOreporter Opens external link in new windowberichtete). Analyst Götz Fischbeck von Frankfurter BHF Bank rät, die Beteiligung unterzugewichten. Das Kursziel für die Aktie hebt er jedoch von 11,80 Euro um einen Euro auf nunmehr 12,80 Euro herauf. In Frankfurt notiert die Aktie heute Vormittag bei 14,8 Euro.

Die bisherige Turnkey-Produktion hatte dem Unternehmen aus Hohenstein-Enrstthal zu geringe Margen beschert. Die eingeleitete Umstellung auf neue Produkte belastete das Ergebnis 2010 mit 51 Millionen Euro. Außerdem hat Roth & Rau noch ein Drittel seiner Turnkey-Aufträge in der Pipeline, weil es dabei nach Angaben des Unternehmens um strategische Kunden handelt, die nicht verprellt werden sollen. Fischbeck begrüßt die Entscheidung des Unternehmens, auf neue Produkte zu setzen. Nach dem Verlust in 2010 erwartet er für 2011 wieder ein positives Ergebnis. Der Gewinn pro Aktie könnte ihm zufolge bei 1,25 Euro liegen. 2012 werde er dann auf 0,76 Euro absinken, prognostiziert er.

Roth & Rau AG: ISIN DE000A0JCZ51 / WKN A0JCZ5

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x