Eine Leuchtdiode (LED) von Osram im Test. / Quelle: Unternehmen

  Aktientipps

Analyst hebt Daumen für Aktie der Osram Licht AG

Weiter abwärts ging es heute im Xetra für die Aktie des Leuchtmittelherstellers Osram Licht AG aus München. Dort verbilligte sie sich heute bis 12 Uhr auf nur noch 37,4 Euro. Seit ECOreporter.de im Januar über eine Verkaufsempfehlung für den Anteilsschein des Unternehmens aus München  berichtet  hat, verlor die Aktie über 15 Prozent an Wert. Zuletzt hatten wir vor einer Woche in einem weiteren  Aktientipp  die Kaufempfehlung bestätigt, als das Papier auf die Marke von 40 Euro abgerutscht war.

Wolfgang Donie, Analyst der Nord LB, sieht jetzt eine günstige Kaufgelegenheit. Als Kursziel nennt er bei seiner Kaufempfehlung 45 Euro. Donie zeigt sich zwar durch die Entwicklung von Osram im 2. Quartal mit dem „schneller als erwartet einbrechende traditionellen Geschäft“ ernüchtert, über die wir im Rahmen des Aktientipps aus der vergangenen Woche informiert haben. Er bewertet sie nur als „insgesamt befriedigend“. Aber der Experte der Nord LB hält die jünsgten Kursverluste für übertrieben. Er verweist darauf, dass sich die Aktie nach der Abspaltung von Siemens und dem Börsendebüt im letzten Sommer zunächst über aus positov entwickelt hatte und daher „ein hohes psychologisches Rückschlagspotential“ existiert habe. Es spreche jedoch für das Unternehmen, dass es „den Übergang zur LED-Technologie weiter beschleunigt“ und das „Effizienzprogramm weiter positiv verläuft“.

Osram Licht AG: ISIN DE000LED4000 / WKN LED400
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x